Drucken

Chris Jericho wollte The Inner Circle splitten; Tony Khan war dagegen

Geschrieben von Daniel.

innercircl 260921 fb

Während eines Interviews mit Stephanie Chase äußerte sich Chris Jericho zum AEW Status der Inner Circle Gruppierung.

"Meine Idee war, dass wir uns respektvoll auflösen und unsere eigenen Wege gehen. Tony (Khan) wollte das nicht. Er sagte: 'Warum solltet ihr euch auflösen wollen? Ihr müsst nicht die ganze Zeit zusammen sein, aber ihr seid immer noch The Inner Circle'.

Nach dem ersten Jahr drehte sich die ganze Geschichte um den Beitritt von MJF, Wardlow ist im Inner Circle, The Pinnacle, Five-on-Five und so weiter. Es war eine ein Jahr lang andauernde gut erzählte Geschichte mit den fünf von uns.

Es ist gut für uns, dass wir unsere eigenen Wege gehen und uns nicht jede Woche in die Angelegenheiten des anderen einmischen und es ist gut, dass wir immer noch auf einer Seite stehen. 
Ich finde es großartig, dass wir unsere eigenen Wege gehen, aber weiterhin ein Stable sein können, weil die Gruppierung nicht aufgelöst wurde.

Ich liebe auch die Tatsache, dass wir seit dem ersten Tag bei AEW eine Gruppierung sind und wirklich nie Streit (innerhalb der Storylines) hatten. Es gab ein paar kleinere Dinge, aber wir haben uns nie gegeneinander gewandt. Es kommt nicht selten vor, dass sich eine Gruppierung splittet - die eine Hälfte dann als Babyfaces und die andere als Heels auftritt und sich bekämpft.

Das haben wir nie getan und ist eine coole Sache, vor allem im Wrestling, denn Gruppierungen kommen und verschwinden und oftmals scheint es so, als würden sie nur gegründet, um lediglich zwei oder drei Wochen zu fehden, bevor sie sich auflösen.


Wir wollten das nie tun, wir wollten es zu einer langfristigen Sache machen; fünf Jungs, die sich einfach mögen. Wir haben als Heels angefangen, sind dann gemeinsam Babyfaces geworden und blieben dann als Freunde auf der gleichen Seite und genau so würde ich es gerne beibehalten."

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.