Drucken

Hintergrundinfos zu den AEW Executive Vice Presidents, welche offenbar kreative Macht verloren haben

Geschrieben von Claudia.

aewevps 300921 fb

Die AEW Executive Vice Presidents haben Berichten zufolge einen Teil der kreativen Kontrolle verloren, die sie einst bei der Gründung des Unternehmens hatten. Die AEW EVPs sind Cody Rhodes, The Young Bucks und AEW World Champion Kenny Omega. In einem neuen Bericht von Cassidy Haynes von Bodyslam heißt es, dass die Gruppe im Wesentlichen die kreative Kontrolle von AEW President, CEO, General Manager & Head of Creative Tony Khan verloren hat.

Es wird berichtet, dass den EVPs die Kreativität im Wesentlichen komplett entzogen wurde, da nun alles über Khan läuft. AEW Talente dürfen und sollen ermutigt werden, Ideen und Vorschläge einzubringen, aber auf kreativer Ebene hat Khan nun das absolute Vorrecht.

Vor geraumer Zeit war Cody der einzige EVP, der regelmäßig an Büro-Meetings teilnahm und ein "Büro"-Stammgast war, doch diese Rolle sowie sein Beitrag auf kreativer Ebene haben stark abgenommen. In dem Bericht heißt es weiter, dass Matt Jacksons Rolle als EVP darin besteht, seiner Frau Dana beim Merchandising zu helfen, während Nick Jackson sich um die YouTube Show Being The Elite konzentriert. Kenny Omega kümmert sich sehr intensiv um die AEW Games Division und der entsprechenden Webpräsenz der Spiele, während er auch noch weiterhin dabei hilft, Matches für die Women's Division zusammenzustellen.

Omega, The Bucks und Rhodes wurden als "EVPs nur dem Namen nach im Jahr 2021" bezeichnet. Eine Quelle fügte hinzu, dass sie nicht mehr das letzte Wort im kreativen Prozess oder bei der Einstellung von Talenten haben, da Khan die Zügel selbst anzieht und allen die Macht entzogen hat.

Was Rhodes betrifft, so betonte eine Quelle, dass er derzeit nicht wirklich eine Beziehung zu The Bucks oder Omega hat. Omega und The Bucks sind jedoch nach wie vor gut befreundet.

AEW Präsident Tony Khan teilte der Associated Press mit, dass er glaubt, dass AEW stärker geworden ist, seitdem er mehr von der Arbeitsbelastung übernommen hat.

"Ich habe festgestellt, dass die Company stärker geworden ist, je mehr ich übernommen habe und ich denke, die Fans würden dem zustimmen. Die echten Hardcore-Fans würden dem sogar zustimmen. Die Leute, die es wissen, wissen, dass das Unternehmen viel stärker geworden ist, je mehr ich mich um alles gekümmert habe."

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.