Drucken

Steam Summer Sales 2018 - Ein Ratgeber

Geschrieben von General M.


Download
                                                           
                                                           Verfasst von General M

Einmal im Quartal geschieht ein Ereignis, auf welches sich PC - Gamer auf aller Welt gleichermaßen freuen wie fürchten, geht es doch nicht selten ans sauer Ersparte. Tausende von Spielen, Zusatzinhalten und Co. werden auf der Steam - Plattform mit gewaltigen Rabatten angeboten. Regelmäßig brechen dabei die sonst so unverwüstlichen Steam - Server gnadenlos zusammen. Auch in diesem Jahr möchten wir euch einige handgewählte Tipps präsentieren, gleichzeitig aber auch einen kleinen Ratgeber präsentieren, worauf ihr beim Kauf achten solltet und wovon ihr tunlichst die Finger lassen solltet. 

Klar, vor Rabattschildern kann man sich hier nicht mehr retten. 25% hier, 50% dort. Doch nicht hinter jedem scheinbar günstigen Preis steckt immer auch gleich ein Schnäppchen. Folgende Tipps solltet ihr vor einem Kauf unbedingt beachten:

1. Preise vergleichen 

Falls ihr ewig darauf gewartet haben solltet, dass das Spiel eurer Wahl endlich reduziert erhältlich ist und nun mit dickem Rabatt lockt, solltet ihr dennoch nicht gleich zuschlagen. Informiert euch stattdessen zuerst bei externen Keysellern (von denen es lizensierte und nicht lizensierte, in jedem Fall aber nicht illegale Anbieter gibt), ob das Spiel dort nicht noch ein paar Euronen günstiger ist. Da die Retailer die Keys oftmals in großen Mengen kaufen, werden die Spiele dort je nach Aktualität und Kontingent oft nochmals günstiger angeboten als bei Steam. Da dort aber je nach gewählter Zahlungsart Zusatzgebühren anfallen können und zudem anders als bei Direktkäufen auf Steam keinerlei Rückgaberecht bei Nichtgefallen besteht, müsst ihr am Ende selbst entscheiden, wieviel ihr ausgeben wollt und auf welche Sicherheiten ihr dafür verzichten möchtet. 

2. Versteckte Bundles

Einzelne Titel sind oftmals schon deutlich reduziert, aber viele unschlagbare Schnäppchen finden sich meistens gut versteckt auf der jeweiligen Spielseite. Ein wenig nach unten scrollen und womöglich bietet sich dann die Gelegenheit, mithilfe von Entwicklerbundles oder Titelbundles noch mehr zu sparen. Falls ihr nämlich bereits einige Titel aus einem Entwicklerbundle besitzt, zahlt ihr dort lediglich die durchschnittliche Differenz der fehlenden Titel, was mitunter durchaus billiger enden kann, als nur ein Spiel separat zu erwerben. In den Einzelspielbundles bekommt ihr für 1-2€ mehr oft noch sämtliche DLC´s und andere Extras dazu, darunter Artbooks, Soundtracks und mehr. Zusätzlich bieten Entwicklerbundles die Möglichkeit, neue Titel zu entdecken. Falls neben dem designierten Spiel also noch 1-2 Neuzugänge enthalten sind, könnte sich der Erwerb umso mehr lohnen. 

3. Obacht vor Zensuren

Obwohl der Jugendschutz samt der zuständigen Behörden mittlerweile wesentlich liberaler zu Lord GabenWerke geht als noch vor einigen Jahren, befinden sich in der breiten Angebotspalette von Steam zahlreiche, ausschließlich für Deutschland zensierte Versionen. Die unterliegen zwar ebenso dem Rückgaberecht, können also notfalls problemlos erstattet werden, sofern man die Spieldauer von 2 Stunden nicht überschreitet, ein Ärgernis stellen solche Versionen aber trotzdem dar. So sind beispielsweise viele ältere Call of Duty - Titel teils stark zensiert (wobei man hier ohnehin nicht zum Kauf raten kann, da trotz Rabatt gnadenlos überteuert), aber auch viele andere Wunschtitel könnten Schnitte aufweisen. Um im Vorfeld nicht auf solche Spiele hereinzufallen, ist es ratsam, die Titelseite des jeweiligen Spiels gründlich zu prüfen. Dort wird meistens in der Nähe des Kaufbuttons darauf hingewiesen, ob das Spiel über Zensuren verfügt, oder ob es sich dabei um die ungeschnittene Fassung handelt. Bedenkt bitte zudem, dass manche Spiele über einen besonderen Geolock verfügen. Solltet ihr also versuchen, beispielsweise die unzensierte, bei einem Keyseller erworbene Version von Wolfenstein II in Deutschland, Österreich oder der Schweiz bei Steam zu aktivieren, so geht das nur mithilfe eines VPN - Clients. Und der birgt die Gefahr, dass euer Account gebannt wird. Dann am Ende lieber gar kein Geld ausgeben. Schnittberichte.com bietet übrigens eine umfangreiche Datenbank zu zensierten Spielen, auch die Steam - Gruppe "For Uncut!" informiert regelmäßig über zensierte Spiele im Deutschsprachigen Raum. 

4.  Der nächste Sale kommt bestimmt

Wer kennt das nicht? Man steht an der Supermarktkasse und entdeckt eine unglaublich günstige Dose Thunfisch, die umgehend im Einkaufsladen landet. Erst zuhause stellt ihr dann fest, dass ihr eigentlich gar keinen Thunfisch mögt. Während die Dose Thunfisch mithilfe einer dekorativen Schleife zum Glück ein tolles Geschenk abgibt, beispielsweise zur goldenen Hochzeit der Großeltern (denn der Fisch hält symbolisch gesehen ja auch lange), sieht es mit Spielen abseits der Rückgabefristen schon etwas schwieriger aus. Falls euch das Stöbern durch die ellenlange Rabattpalette also zu manchem Intuitivkauf locken will, bedenkt folgendes: Braucht ihr das Spiel augenblicklich wirklich? Würdet ihr alles andere in eurer To Do - Liste gnadenlos und umgehend dafür liegen lassen? Wenn die Antwort "Nein" lautet, ist es ratsam, einfach bis zum nächsten Sale zu warten. Wenn dann Zeit dafür vorhanden ist, wird das Spiel sicher noch mal ein gutes Stück billiger sein. Und wer kennt nicht den immensen Umfang mancher Steam - Bibliotheken, von denen 3/4 noch nicht mal gestartet worden sind. Statt also impulsiv beim erstbesten Angebot zuzuschlagen, ist es oft nicht verkehrt, sich in Geduld zu üben. 

Wenn ihr diese einfachen Tipps befolgt, könnt ihr am Ende sicher sein, euer Geld wirklich für ein vernünftiges Schnäppchen hingeblättert zu haben. Zwar wird die Armut euch in den folgenden Monaten noch begleiten, aber dafür habt ihr eurer Bibliothek hoffentlich viele neue Inhalte hinzufügen können. Und wo wir gerade von Inhalten reden, haben wir auch noch ein paar besondere Tipps für euch, für deren Veröffentlichung wir hemmungslos mit Kokain und Skittles bestochen worden sind. Nein, sind wir natürlich nicht. Dafür folgen wir hier bei unseren Tipps einer klaren Linie. Nicht nur, dass es sich dabei um wirklich gute Spiele handelt, sie allesamt laufen auch unter der Bedingung, dass sie auf Steam augenblicklich bei allen Vergleichen am günstigsten zu kriegen sind. 

1. Euro Truck Simulator 2

Im letzten Jahr mehr durch Zufall erworben, liegen mittlerweile knapp 150 Stunden Spielzeit auf dem absolut süchtig machenden Spielprinzip des "Euro Truck Simulator 2". Ob Gelegenheitsfahrer oder Berufstrucker, ob Amateur oder Simulationsfan, hier wird für jeden genau die richtige Mischung geboten. Technisch zwar nicht mehr auf der Höhe der Zeit, ist das Spiel aber auch auf betagten Systemen wunderbar lauffähig und wird bis heute laufend mit kostenpflichtigen Erweiterungen versorgt, darunter Italien, Frankreich und Skandinavien, die der ohnehin schon umfangreichen Karte neue Gebiete hinzufügen.

909549200 preview thumb 079 euro truck simulator 2 1

Der wahre Spaß liegt aber im Modden. Dank umfangreicher Mods wie ProMods oder der RusMap könnt ihr euer Spielerlebnis nochmal gewaltig erweitern und sogar bis Russland und darüber hinaus fahren. Zusätzlich enthalten besagte Mods Unmengen an Verbesserungen und Erweiterungen für die bereits erhältlichen Inhalte und sind somit absolute Pflichtdownloads. Aber auch die vielen kleinen Modifikationen im Steam Workshop sind einen Blick wert. Sowohl einzeln für 4.99€, aber auch im Bundle mit zwei Erweiterungen und einigen Extras ist der Preis für das Gebotene hier absolut unschlagbar. Aber Vorsicht: Ihr könntet dabei jedwedes Zeitgefühl verlieren. 

2. Tyranny

Es gibt genügend Spiele mit RTS - Elementen, die euch im Spielverlauf die freie Wahl lassen, ob ihr lieber als rettender Engel oder teuflischer Unterdrücker wahrgenommen werden wollt. Anders macht das Tyranny, wo ihr in die Rolle eines Bösewichts schlüpft, der lediglich darüber entscheiden muss, wie böse er sich verhalten will. Dadurch entsteht ein interessanter Reiz im Rahmen des umfangreichen isometrischen RPG´s von Obsidian Entertainment. 

s7 20c7d495f4f40c69e1df7b1aafa0cc26

Technisch zwar nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, sorgt das Spiel dank interessanter Charaktere und dem Brechen einiger üblicher Konventionen für ein frisches Erlebnis im Rahmen eines klassischen, in letzter Zeit viel zu wenig beachteten Genres. Zusammen mit zwei Erweiterungen kostet euch der Spaß momentan 22.72€ im Rahmen des sogenannten "Conqueror´s Bundle". 

3. Star Wars: Battlefront II (Classic)

Ihr steht auf Star Wars, kommt mit den kontroversen Neuauflagen von Electronic Arts aber gar nicht klar? Dann freut euch vielleicht, dass kürzlich die offiziellen Server zum originalen Battlefront II wieder an den Start gegangen sind und sich seitdem regelmäßig am Rande der Auslastung bewegen. Wer ein wenig Nostalgie erleben will, hat somit einen perfekten Kandidaten zur Verfügung, der zudem auch auf Windows 10 und aktueller Hardware genauso gut läuft wie auf Uraltsystemen.

article 630x354.83192cf9

Gewaltige Schlachten aus allen Star Wars - Episoden bis einschließlich Episode VI, eine Kampagne und mehr erwarten euch hier ganz ohne Lootbox - Mechaniken und Co. Und all das für schlappe 3.27€.

4. Batman: Arkham Asylum - Game of the Year Edition

Einer der besten Lizenztitel, welcher basierend auf einem Comic den Grundstein für eine erfolgreiche Quadrologie qualitativ hochwertiger Spiele aus dem Batman - Universum gelegt hat. Und zudem auch eines meiner absoluten Lieblingsspiele, die ich immer wieder gerne erlebe. Fantastische Spielmechaniken, eine grandiose Atmosphäre und hervorragende (!) Deutsche Sprecher machen aus "Batman: Arkham Asylum" einen modernen Klassiker, der auch heute noch gut aussieht und dabei sehr moderate Anforderungen an die Hardware stellt. 

71uiTAtaUL. SL1280

Ob ihr nun im rasanten Freeflow - Kampf Gegner um Gegner vermöbelt, Rätsel löst oder euch in Luftschächten nach Collectibles (oder ahnungslosen Opfern) umseht, beim Versuch, den Joker davon abzuhalten, eine Armee von Supersoldaten auf Gotham loszulassen, muss der Dark Knight tief in die Trickkiste greifen und bekommt es dabei auch mit Superschurken wie Poison Ivy, Bane und Scarecrow zu tun. 4.99€ sind für die Game of the Year - Edition fällig, die zusätzlich zum Hauptspiel noch eine Reihe von zusätzlichen Karten für den Arcade - Modus enthält. Die unmittelbaren Fortsetzungen "Arkham City", "Arkham Knight" sowie das Prequel "Arkham Origins" sind übrigens eine perfekte Ergänzung zum hier vorgestellten Abenteuer, welche das Originalspiel mitunter sogar noch übertreffen. 

Das war es erstmal mit dem diesjährigen Guide zum Summer Sale. Viel Spaß beim Zocken und ein hoffentlich unterhaltsames Wochenende wünscht die Redaktion! Hail Gaben. 


Die hier veröffentlichte Meinung stellt lediglich die Meinung des Autors dar und muss nicht zwangsläufig auch die von Wrestling-Point.de, M-Reviews und allen unterstehenden Mitarbeitern sein.
 
                                            ©2018 Wrestling-Point.de/M-Reviews

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.