Drucken

BD: "Early Man - Steinzeit bereit"

Geschrieben von General M.


emlogo

                                 Getestet und verfasst von General M

               Quelle Bildmaterial: "Early Man, ©2018 STUDIOCANAL. All rights reserved." 

            Seit dem 20. September 2018 erhältlich als Blu-Ray, DVD und Digital Download

91z898ywwGL. SL1500 Der Name Aardman Studios mag nicht jedem Cineast unmittelbar ein Begriff sein. Spätestens wenn man aber einige Titel aus deren langjähriger Produktionshistorie hört, sollte man aufhorchen. Ob Wallace & Gromit, Chicken Run oder Die Piraten, die Stop Motion - Experten haben über die Jahre zahlreichen Knetfiguren Leben eingehaucht. Mit Early Man - Steinzeit bereit bleibt das Studio seiner Tradition treu und verfrachtet seine Kunstgeschöpfe unter der kreativen Leitung von Regisseur Nick Park zurück in die Steinzeit. Kann das Urzeitspektakel an alte Klassiker anknüpfen, oder hat das Traditionsstudio aus England angesichts moderner CGI - Effekte längst den Zenit seines Schaffens überschritten? Wir haben für euch die Blu-Ray zum Film getestet.


Der Film


Wir schreiben die graue Vorzeit. Dinosaurier marschieren über die karge Ödnis und prügeln sich um der Dominanz Willen. Und dann gibt es da noch die primitiven Urzeitmenschen, die sich...na ja, die prügeln sich eben auch, aber eher, weil sie sich nicht anders zu beschäftigen wissen. Nach einem verheerenden Meteoriteneinschlag in unmittelbarer Nähe dort, wo sich heute Manchester befindet, erfinden die überlebenden Kleinhirne kurzerhand aus der Not heraus das Fußballspiel, da der Meteorit inmitten des Kraters einfach zu heiß zum anfassen ist. Viele Jahre später leben deren Nachfahren friedlich miteinander am mittlerweile erblühten Einschlagsort, wesentlich klüger sind sie allerdings kaum geworden. Lediglich der junge Dug ist der Meinung, dass seine Leute nach Größerem streben sollten, als ständig nur Hasen zu jagen und sich beim Versuch gegenseitig mehr Schaden zuzufügen als der eigentlichen Jagdbeute. 

em2

Als eine anrückende Elefantenarmee unter dem Kommando des fiesen Lord Nooth die Einwohner aus ihrem Tal vertreibt, um sich die dortigen Bronzevorkommen unter den Nagel zu reißen, haben die den Vorzügen der Bronzezeit nur wenig entgegenzusetzen. Nur Dug und sein treues Wildschwein Hognog wagen den Angriff - und landen kurzerhand in Nooth´s Heimatstadt, wo der Fußball als beliebte Sportart gilt. Ein Match soll nun über die Besitz- und Wohnrechte des Tals entscheiden. Die Vorbereitungen dazu stellen sich als denkbar schwierig raus, denn die Steinzeitmenschen haben von Fußball so wenig Ahnung wie von Mannschaftsgeist. Tatkräftige Unterstützung erhält Dug durch die rebellische Goona, die sich bereit erklärt, als Trainerin einzuspringen. Aber reicht das, um Noot´s Elitemannschaft besiegen zu können?

Die Rezension

Das Schöne an Anachronismen ist, dass sie einem viel künstlerische Freiheit einräumen und dabei gleichzeitig immenses Potenzial für Humor offenbart. Kombiniert mit den einzigartigen und gewohnt liebevoll umgesetzten Animationen der Aardman Studios hat Regisseur Parker hier einen überaus unterhaltsamen Film geschaffen, der teils herrlich skurrile Wege beschreitet und dabei knapp 90 Minuten lang Spaß für Groß und Klein bietet. Dabei lassen sich am Rand immer mal wieder zahlreiche Referenzen und Seitenhiebe auf unsere moderne Gesellschaft finden, mit denen junge Zuschauer wahrscheinlich nur wenig anfangen können, die Erwachsenen dann aber umso mehr.

em1

Early Man - Steinzeit bereit ist ein kurzweiliges Vergnügen, welches lediglich aufgrund seiner zahlreichen Charaktere gelegentlich etwas aus dem Ruder läuft. Dem Unterhaltungswert tut das zum Glück kaum einen Abbruch. Die Deutsche Fassung ist zudem sehr gelungen. Mit Friedrich Mücke als Dug, Palina Rojinski, Kaya Yanar (der hier gleich in zwei Rollen auftritt) und anderen haben sich zahlreiche bekannte Akteure hinter das Mikrofon begeben und leihen den Charakteren ihre deutschen Stimmen.  Wer allerdings lieber Tom Hiddleston, Eddie Redmayne und Maisie Williams als Originalsprecher hören möchte, bekommt diese Möglichkeit im Rahmen der zweisprachigen Heimkinoveröffentlichung aber natürlich ebenso geboten. 

Die Blu-Ray

Dank des Einsatzes moderner Canon EOS-1X D - Kamerasysteme liegt der Heimkinoveröffentlichung das gleiche 4K Digital Intermediate zugrunde, welches auch bereits auf der Kinoleinwand verwendet worden ist. Da es allerdings keine UHD zum Film gibt und die Blu-Ray hier entsprechend das Maß aller Dinge darstellt, wurde das Master dafür entsprechend auf 1080p herunterskaliert. Das Ergebnis ist dennoch hervorragend ausgefallen. Kaum verschwindet der für die Anfangssequenz verwendete Rauschfilter, entfaltet sich ein exzellentes, vor Details nur so strotzendes Bild, welches selbst kleinste Haare auf den meisterhaft von Hand gestalteten Figuren zählbar macht. Die aufwendigen Hintergründe stehen dieser Qualität in nichts nach, die Kontraste sind prima ausbalanciert und die Farbgebung natürlich, aber dennoch kräftig. Kurzum, in Sachen Bild stellt Early Man eine makellose Umsetzung dar, an der es gar nichts auszusetzen gibt. 

em3

Deutscher und englischer Ton wurden in Form einer jeweils verlustfreien Masterspur im Format DTS-HD MA 7.1 auf der Disc untergebracht. Beide Tonspuren überzeugen gleichermaßen gut und liefern auf hohem Niveau ab. Besonders zu Beginn und später während des großen Spiels entfaltet sich eine angenehm immersive Räumlichkeit, die mit präziser Effektverteilung aufwartet. Die Stimmen sind klar und jederzeit deutlich verständlich, gelegentlich darf auch der Subwoofer mal die Muskeln spielen lassen. Schade ist hier lediglich, dass man der hierzulande erhältlichen Veröffentlichung nicht die Dolby Atmos - Abmischung spendiert hat, die es auf die Releases in primär englischsprachigen Ländern geschafft hat. Die hätte nämlich dank des tollen 3D - Sounds noch etwas besser abgeschnitten. Aber mit dem, was wir hier letztendlich geboten bekommen, kann man ebenfalls voll zufrieden sein. Nicht ganz so gut gefallen die Extras. Die sind mit knapp 40 Minuten Gesamtlaufzeit zwar relativ umfangreich ausgefallen, bieten aber viel zu viel abseits des eigentlich relevanten (und angesichts der besonderen Machart auch sehr interessanten) Erschaffungsprozesses. Als nette Dreingabe taugen die Boni aber allemal. 

Fazit

ava4"So war das also damals! Die Steinzeitmenschen haben das Fußballspiel erfunden, rasiert hat man sich mit den Zangen übergroßer Käfer und Wildscheine wurden als Haustiere gehalten. All dem würden Historiker wohl vehement widersprechen, aber was soll´s - es sind genau diese Anachronismen, die Early Man - Steinzeit bereit neben seinen wunderbaren (wenngleich etwas zu vielen) Figuren zu einem so unterhaltsamen Vergnügen für jede Generation machen. Die Aardman Studios beweisen hier abermals, dass man auch aus Knetmasse Kunst machen kann, in diesem Fall nämlich tolle Filmkunst. Und die weiß in Form der technisch nachezu makellosen Blu-Ray absolut zu überzeugen. Daran ändern auch die inhaltlich etwas enttäuschenden Extras nichts."


Die hier veröffentlichte Meinung stellt lediglich die Meinung des Autors dar und muss nicht zwangsläufig auch die von Wrestling-Point.de, M-Reviews und allen unterstehenden Mitarbeitern sein.

                                              ©2018 Wrestling-Point.de/M-Reviews

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.