Drucken

BD: "Keijo!!!!!!!! - Volume 1"

Geschrieben von General M.


cropped 1920 1080 735406

                                                        Getestet und verfasst von General M 

                            Quelle Bildmaterial: "©Daichi SORAYOMI, Shogukukan Keijo Project. All rights reserved." 

                           Ab sofort erhältlich als Blu-Ray, DVD und via Anime On Demand

81E61LUq SL. SL1500
So sehr wir hier in Deutschland auch Sport lieben, so konservativ sind wir bei dessen Auswahl. Dass es aber weit mehr gibt als Fußball und Co. beweist das Ausland bereits seit Jahrzehnten mithilfe teils völlig ausgeflippter, aber immerhin origineller Neuerfindungen - und ich rede hier nicht von Zwergenweitwurf (wobei das durchaus einen gewissen Unterhaltungswert hat). In der japanischen Animeserie Keijo!!!!!!!!, welche dem Ecchi - Genre zuzuordnen ist, dreht sich ebenfalls alles um einen ungewöhnlichen athletischen Wettbewerb. Bälle gibt es hier auch zu sehen, allerdings gerade so verpackt in knappe Bikinis und Badeanzüge. Dahinter verbirgt sich aber wie immer mehr, als das Auge auf den ersten Blick erhascht. 



Die erste Volume

Willkommen in der aufregenden (und fiktiven) Welt des Keijo! Seit man auf den Sport ganz legal Wetten abgeben darf, ist die Nachfrage nach den Events sprunghaft angestiegen. Die Regeln sind alles andere als kompliziert: Umgeben von Wasser stehen sich zwei Kämpferinnen gegenüber. Das Ziel ist es, die Kontrahentin von der wackeligen Plattform unter den Füßen ins kühle Nass zu befördern. Dafür darf man allerdings ausschließlich Po und Brüste verwenden. Ein gutes Körperbewusstsein, trainierte Muskeln und möglichst große Proportionen sind Grundvoraussetzung, um beim Keijo erfolgreich die Arena zu verlassen. Die Ausbildung gilt als eisenhart und nur ganz wenigen ist es vergönnt, es zu den prestigeträchtigen Turnieren zu schaffen, wo nicht nur Ruhm sondern auch gewaltige Preisgelder auf die Sieger warten. Doch wer die harte Schule erfolgreich bewältigt und es tatsächlich bis an die Spitze schafft, gilt im heimischen Japan als absoluter Superstar. 

keijo15

Von all dem träumt auch die junge Nozomi, die unmittelbar nach ihrem Schulabschluss vor dem lokalen Ausbildungszentrum aufschlägt, um ihren ganz persönlichen Traum - die erfolgreichste Keijokämpferin aller Zeiten zu werden - Wirklichkeit werden zu lassen. Beinahe so hart wie die Ausbildung entpuppt sich allerdings die Konkurrenz, denn auch die anderen Mädchen am Trainingszentrum wollen es im Keijo nach ganz oben bringen, wobei die Motive aber unterschiedlicher kaum sein könnten. In der schüchternen Kazane sowie der chronisch tollpatschigen Non findet Nozumi aber schnell neue Freundinnen. Die sind aber auch dringend nötig, um angesichts der folgenden Ausbildung weder körperlich noch seelisch zu zerbrechen. Um im Keijo Erfolg zu haben, braucht es aber deutlich mehr als nur einen eisernen Willen...

Die Rezension

Ecchi, das bezeichnet im Anime- und Mangagenre alles, was mit Erotik zu tun hat, zeigt aber anders als Hentai keine expliziten sexuellen Handlungen. Längst begeistern sich auch im westlichen Raum mehr und mehr Fans für die gerade noch jugendfreie Darstellung nackter Tatsachen, auch weil erotische Inhalte nie im Vordergrund stehen, sondern Witz und Charaktere ebenfalls gleichwertige Anteile bilden. Keijo!!!!!!!! schlägt dementsprechend in die gleiche grundlegende Kerbe wie B Gata H Kei! und So I Can´t Play H!, die wir Euch im letzten Jahr ausführlich (und mit überraschend großen Zugriffszahlen) vorstellen durften. Im Mittelpunkt steht anders als dort aber ein körperbetonter Sport.

keijo13

Die erste Hälfte der Serie, spezifisch die sechs Episoden im Rahmen der ersten Volume, dienen daher primär dem Zweck, die Welt des Keijo samt Reglement ausführlich vorzustellen. Schnell erkennt man, dass sich hinter dem Wasserspaß tatsächlich ein anspruchsvoller Wettkampf verbirgt, der Körper und Hirn gleichermaßen fordert. Für das interessierte Auge wird in der Hinsicht einiges geboten, denn vorzeigbare Argumente führen die Teilnehmer allesamt ins Feld. Die Kämpfe selbst sind dann aber wieder so herrlich überzogen in Szene gesetzt worden, dass man die dargebotenen optische Reize schnell vergisst und sich stattdessen fast wie in einer Episode Dragonball fühlt, wo ja schließlich ebenfalls effekt- und temporeich abseits physikalischer Gesetze ausgeteilt wird. Den Charme Mangavorlage von Daichi Sarayomi hat Regisseur Hideya Takahashi mit seiner zwölfteiligen Serie hervorragend eingefangen. Gleiches gilt für die illustren Charaktere, deren jeweilige Motivation für die Ausbildung oft grundverschieden sind.

keijo11

Die erste Volume nimmt sich für die einzelnen Geschichten ebenfalls viel Zeit, was Figuren wie Nozomi und Sayaka angenehm greifbar macht. Einmal mehr zeigt sich also, dass Ecchi so viel mehr ist als lediglich die Zurschaustellung nackter Tatsachen. Wem dieser Blick unter die Oberfläche gelingt und sich außerdem für die verrückte Sportart begeistern kann, bekommt mit Keijo!!!!!!!! (Ja, ich zähle die Ausrufezeichen) inhaltlich wie optisch gelungene, kurzweilige Unterhaltung geboten. 

Die Blu-Ray

Die erste von insgesamt zwei Veröffentlichungen punktet dank durchgehend exzellenter Bildqualität. Bei der allgemeinen Schärfe agiert die Blu-Ray auf konsequent hohem Niveau bietet dank kräftiger Konturen ein unverfälschtes Seherlebnis in erstklassigem 1080p. Kompressionsprobleme sucht man ebenfalls vergeblich, denn die knapp zweieinhalb Stunden Gesamtspielzeit finden auf dem Silberling mühelos Platz. Farblich darf man sich auf eine angenehm warme, kunterbunte Palette einstellen. Satte Primärtöne unterstreichen dabei nicht nur die hautengen Kleidungsstücke, sondern auch die Umgebung leuchtet mit satten Farben, während Hauttöne angenehm natürlich wiedergegeben werden. Gut ausbalancierte Kontraste runden das Release optimal ab. 

keijo14

Eher überraschungslos dagegen: Der Sound. Es bleibt bei der üblichen Ausstattung mit deutschem und japanischem Ton im immerhin verlustfreien DTS-HD MA 2.0 - Stereoformat. Angesprochen werden daher auch nur der linke und rechte Frontlautsprecher. Groß meckern wollen wir deswegen allerdings nicht, denn Raumklang hätte hier allenfalls während der Kämpfe in den völlig überfüllten Arenen einen Mehrwert bieten können, wovon die erste Volume aber nur gelegentlich profitieren würde. So darf man sich wenigstens über eine kraftvolle Dialogwiedergabe sowie einen gut abmischten, unaufdringlichen Soundtrack freuen. Die wenigen vorhandenen Effekte kommen ebenfalls ordentlich rüber. Für mehr als das mangelt es der Serie wenigstens gegenwärtig auch einfach an passenden Gelegenheiten. Sauber lokalisierte deutsche Untertitel gibt es natürlich wie immer dazu. Übrigens: In der gelungenen deutschen Synchronfassung leiht die ehemalige GZSZ - Darstellerin Jospehine Schmidt der Hauptfigur ihre Stimme. 

keijo12

Und selbst ein paar kleine Extras haben es noch auf den Datenträger geschafft, nämlich in Form dreier kurzer Bonusepisoden, die es aber ausschließlich untertitelt im Originalton zu sehen gibt. Dazu gibt´s noch Intro und Abspann in titelfreier Form. Ein Poster sowie ein gewoht solide verabeitetes, 24 Seiten starkes Booklet gibt es ebenfalls dazu. Das hat allerdings auch seinen Preis, denn mit knapp 50€ zählt die Blu-Ray für das Gebotene zu den teureren Veröffentlichungen. 

Fazit

55957770 2311144785603906 1491509483245928448 o"Frei nach dem Manga von Daichi Sarayomi präsentiert sich die zwölfteilige Serienumsetzung zu Keijo!!!!!!!! als freizügige, humorvolle Erzählung über einen ungewöhnlichen Sport und seine vielschichtigen Probanden. Wer es in Sachen Anime eher konventionell bzw. konservativ mag, wird mit den halbnackten Wassernixen wohl kaum warm werden. Ecchi-Fans sollten aber definitiv einen Blick riskieren, denn unter der Haube verbirgt sich eine durchdachte Story mit interessanten Charakteren, die Lust auf mehr macht. Dank mustergütiger Bildqualität und solider Klangausstattung eigent sich die Blu-Ray ideal zum Einstieg in die Welt des Keijo. Die für KAZÉ-Verhältnisse überraschend solide Bonusausstattung kann aber nicht darüber hinwegtrösten, dass man für knapp zweieinhalb Stunden Unterhaltung unverschämt tief in die Tasche greifen muss."


Die hier veröffentlichte Meinung stellt lediglich die Meinung des Autors dar und muss nicht zwangsläufig auch die von Wrestling-Point.de, M-Reviews und allen unterstehenden Mitarbeitern sein.
   
                                                 ©2020 Wrestling-Point.de/M-Reviews 

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.