Drucken

Crash Bandicoot 4: It´s About Time - "Upgrade für den Beuteldachs"

Geschrieben von General M.


apps.6843.14289021587791584.b9937e17 71a6 4b7c 9b62 a2203c893d9c

                                                    Getestet und verfasst von General M

81XV5ZJ6xxL. SL1500
Allmählich kommen die Dinge ins Rollen. Zwar bleibt die Verfügbarkeit aktueller Spielekonsolen chronisch knapp, die wenigen glücklichen Besitzer dürfen sich aber zumindest über die stetig eintrudelnden Upgrades für ihre bereits bestehende Spielesammlung der letzten Generation freuen. Dazu zählt ebenfalls Crash Bandicoot 4: It´s About Time. Das Sequel zur ursprünglichen Trilogie rund um den apfelsüchtigen Beuteldachs konnte im letzten Jahr Fans und Kritiker gleichermaßen überzeugen und schickt sich nun an, PlayStation 5, XBOX Series X|S und erstmals auch den PC zu erobern. Wir haben die frisch optimierte Version für euch getestet und klären, ob sich der (erneute) Ausflug lohnt. 

           Hinweis: Sämtliches Bildmaterial wurde auf der XBOX Series X aufgenommen. 

ftfcb4

ps5xbsxcb4



Der Kampf um Raum und Zeit

Über die Handlung muss eigentlich kein Wort mehr verloren werden, inhaltlich bleibt das Spiel schließlich identisch zur ursprünglichen Version für die Last Generation. Weil ein kleiner Auffrischungskurs allerdings nie schadet, hier das Allerwichtigste erneut zusammengefasst: Nach den Ereignissen der N.Sane Trilogy hocken die Fieslinge N.Tropy, Neo Cortex und Uka Uka scheinbar sicher verwahrt in ihrem Vergangenheitsgefängnis fest. Nachdem es letzterem tatsächlich unter größten Anstrengungen gelingt, eine Passage in die Freiheit zu öffnen (und dabei in Ohnmacht fällt), geht das sinistre Ärzteduo stiften und macht sich prompt erneut daran, das gesamte Universum mit all seinen Paralelldimensionen zu unterjochen. Alarmiert von diesen Ereignissen rekrutiert Uka Uka´s Zwillingsbruder Aku Aku einmal mehr Crash Bandicoot, um der neuen Bedrohung habhaft zu werden. Auch Schwesterherz Coco mischt dabei tatkräftig mit. Auf der Reise durch Raum und Zeit bekommen es die beiden nicht nur mit alten und neuen Feinden zu tun, sondern stoßen auch auf neue Verbündete...

cb5

Nachdem sich die nordamerikanische Spieleschmiede Toys for Bob mit dem Remake der ursprünglichen Trilogie erfolgreich beweisen durfte, erschien mit Crash Bandicoot 4: It´s About Time im letzten Jahr die erste richtige Fortsetzung. Entstanden ist ein würdiges Sequel, welches trotz vieler neuer Mechaniken dem ursprünglichen Konzept der Reihe treu geblieben ist. Somit präsentiert sich auch der vierte Teil als kunterbunter, humorvoller und durchaus anspruchsvoller Platformer, der Fans der ersten Stunde ebenso wie Newcomer gleichermaßen abzuholen vermochte. Obwohl der Herausforderungsgrad nicht manuell justiert werden kann, offeriert das Spiel im Rahmen seiner umfangreichen Story zwei verschiedene Modi. Es liegt ganz bei euch, ob ihr das Sequel ganz klassisch mit einer begrenzten Zahl leben angehen wollt, nach deren Verwirkung das gegenwärtige Level komplett neu gestartet werden muss, oder ob ihr einfach ohne Druck vom letzten Checkpoint weiterspielt. Von denen gibt es übrigens genug, um den Frustgrad möglichst niedrig zu halten. 

cb42

So oder so, das wahre Ausmaß der zahlreichen Areale entfaltet sich ohnehin erst nach mehrmaligem Durchspielen. Versteckte Diamanten, das Einsammeln sämtlicher Kisten oder der optionale Wettlauf gegen die Uhr erhöhen neben Bonusgebieten den Wiederspielwert enorm und wissen auch dank der dafür verliehenen Skins für Crash und Co. konsequent zu motivieren. PC-Besitzer müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden, hier erscheint das Spiel erst am 26. März. Konsoleros, speziell Eigentümer einer PlayStation 5 oder XBOX Series X|S dürfen aber bereits losdaddeln. Neue Inhalte gibt es jedoch nicht, wer das Abenteuer also bereits auf der Last Generation komplettiert hat, bekommt exakt dasselbe Spiel serviert. 

Geschmeidiger als je zuvor

Das nun veröffentlichte Upgrade rechtfertigt einen erneuten Durchgang dennoch. Während PlayStation 5 und XBOX Series X das Spiel nun in durchgehend nativem 4K ausgeben, wird bei der Series S dynamische Skalierung angewendet, auch hier ist 4K möglich, jedoch lediglich situationsbedingt. Der Mehrgewinn in Sachen Auflösung ist aber nicht der entscheidende Grund. Wirklich interessant ist die Verdopplung der Bildrate von 30 auf 60 Frames pro Sekunde. Gerade für einen Platformer mit hohem Fokus auf Reaktionsvermögen ist das ein gewichtiger Vorteil, der Crash Bandicoot 4: It´s About Time in dieser Form massiv aufwertet.

cb41

Das haben selbst die erweiterten Modelle der Last Generation nicht geschafft, schließlich gilt das hier genutzte Grafikgerüst der Unreal Engine 4 trotz comicartigem Look als relativ hardwarehungrig. Die gute Nachricht ist, egal ob PlayStation 5 oder XBOX Series X|S, nach erfolgtem Upgrade rennt, springt und schlägt sich der bekannteste Beuteldachs der Welt mit samt seiner Freunde in butterweicher Performance durch sein neuestes Abenteuer. Einbrüche konnten wir zu keinem Zeitpunkt ausmachen, auch die Ladezeiten werden dank SSD drastisch verkürzt. 

cb44

Die PC-Version liegt uns zwar noch nicht vor, allerdings ist gegenwärtig davon auszugehen, dass die Performance hier ähnlich gut sein wird, sofern die Hardware stimmt. Man muss aber kein Hellseher sein um schon jetzt klar darauf hinweisen zu können, dass ein gutes Gamepad auch dort Pflicht ist, damit einem nicht vor Zorn sämtliche Adern im Körper platzen. Denn Upgrade hin, Upgrade her - das wunderschön designte und auch in Deutsch toll vertonte Abenteuer ist und bleibt wahnsinnig anspruchsvoll. Aber genau so soll´s ja schließlich sein, nicht wahr? 

Fazit und Wertung

55957770 2311144785603906 1491509483245928448 o"Wer Trial-and-Error-Passagen auf den Tod nicht ausstehen kann, sollte um Crash Bandicoot 4: It´s About Time auch weiterhin einen hohen Bogen machen. Auf alle anderen Interessenten wartet auch auf Konsolen der aktuellen Generation (und ganz bald auch PC´s) ein wunderschön gestaltetes, anspruchsvolles Spiel. Neben je nach Plattform nativem 4K profitiert der Platformer hier vor allem von der verdoppelten Bildrate, welche für mehr Präzision und ein insgesamt runderes Gameplay sorgt. Für Umsteiger also ein guter Grund, sich erneut an eine Partie zu wagen - auch wenn inhaltlich nichts Neues geboten wird. Dementsprechend dünn bleibt die Story weiterhin. Weil das Upgrade aber komplett kostenlos ist und nur Neueinsteiger weiterhin den Vollpreis abdrücken müssen, bekommen beide Seiten trotz dieses Makels ein tolles Sequel in bester Serientradition - aber mit guten neuen Ideen - geboten." 

mrracb4

PRO:

+ Jede Welt komplett unterschiedlich und mit viel Liebe zum Detail designt
+ Ansehnlicher Comiclook
+ Humorvoll inszenierte Zwischensequenzen
+ Fünf Charaktere, allesamt mit eigenen Fähigkeiten
+ Hoher Wiederspielwert dank zahlreicher zusätzlicher Herausforderungen...
+ ...und zahlreichen freischaltbaren Skins
+ Insgesamt hoher Gesamtumfang
+ Hart, aber stets fair...
+ ...auch dank zwei verschiedener Schwierigkeitsgrade 
+ Ausreichende, fair gesetzte Kontrollpunkte 
+ Gute deutsche Vertonung
+ Tolle Soundkulisse
+ Schnörkellose Bedienung via Gamepad
+ Butterweiche Performance auf PlayStation 5 und XBOX Series X|S

CONTRA:

- Relativ dünne Story
- Teils nervige Trial-and-Error-Passagen


                                                GESAMTWERTUNG:     9.0/10


                                MRDESIGN


Die hier veröffentlichte Meinung stellt lediglich die Meinung des Autors dar und muss nicht zwangsläufig auch die von Wrestling-Point.de, M-Reviews und allen unterstehenden Mitarbeitern sein.
                                                ©2021 Wrestling-Point.de/M-Reviews

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.