Drucken

Batman: The Telltale Series - Season 2/Episode 2 - "Bruce Wallraff deckt auf"

Geschrieben von General M.

Batman The Enemy Within The Telltale Free Download

                                             Getestet und verfasst von General M 

Welch furioser Einstieg gelang Telltale da mit der ersten Episode der zweiten Batman - Season! Entsprechend hoch fielen natürlich die Erwartungen für die Fortsetzung aus, obwohl es einer zweiten Episode im Rahmen einer Telltale - Staffel meistens nie so recht gelungen ist, auf ganzer Linie zu überzeugen. Ob Batman es da besser macht? Der Kurztest soll diese Frage beantworten. Wie immer folgent eine Wertung erst mit Erscheinen der letzten Episode. 

Wayne Undercover

Gerade noch den Riddler ausgeschaltet und vom MVD ("Miststück vom Dienst") Amanda Waller unfreiwillig in ihre Pläne eingebunden worden, bleibt Batman alias Bruce Wayne nur wenig Zeit zum Verschnaufen. In der ganzen Stadt verschwindet Technik der Güteklasse A. Bei einem dieser Raubzüge begegnet Batman erstmals dem Hünen Bane samt Gefolge und kommt nur knapp mit dem Leben davon. Angeschlagen, aber keineswegs den Gedanken an Aufgabe verschwendend, muss sich der Dunkle Ritter neue Verbündete suchen. Angriff scheint das beste Motto zu sein, um Schlimmeres noch verhindern zu können. Da "Kumpel" John Doe einen direkten Draht zu den Hintermännern zu haben scheint, ist nur noch ein wenig Überredungsarbeit notwendig, um die Bande als angeblich krimineller Bruce Wayne unterwandern zu können. Doch der weißhäutige Spaßvogel ist mit seinen Gedanken momentan ganz woanders, hat er doch gerade eine entzückende Frau kennengelernt, die gerne mal vom Vorschlaghammer Gebrauch macht...

Batman2 2017 10 04 12 09 10 747
   Mit dem überaus klugen wie starken Bane ist trotz erweitertem Pornobalken nicht zu spaßen. 

Klar, dass die werte Dame (bei welcher es sich natürlich um Harley Quinn handelt) sich nur sehr schwer damit tut, dem plötzlich auf der Bildfläche auftauchenden Wayne zu vertrauen. Ein kleiner Diebstahl könnte das sicher ändern. Die Objekte der Begierde, nämlich ein EMP - Generator sowie ein technisches Spielzeug, welches nahezu jedes elektronische Schloss öffnen kann, lagern zufällig im Hauptgebäude von Wayne Enterprises. Ein waghalsiges Unternehmen nimmt seinen Lauf. 

Im Verlauf der knapp 90 Minuten langen Episode lernen wir vor allem die neuen Charaktere besser kennen, ehe ein überraschender Cliffhanger das Spiel vorerst beendet. Entgegen der Tradition agiert Harley Quinn hier als treibende Kraft, welche den undurchsichtigen, ja stellenweise sogar pubertär naiven John Doe eindeutig unter ihren Fittichen hat, anstatt sich wie sonst die Rolle des geschassten Sidekicks zu sichern. Bane agiert ganz im Stile der Vorlage als ausgesprochen kluger und dank Venom übermenschlich starker Bösewicht, sogar Mr. Freeze ist mit von der Partie. Wenn die Creme de la Creme der Unterwelt Gothams also zusammentrifft, muss es um etwas Großes gehen. Worum genau, werde ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Jedoch, die zweite Episode lässt Batman nahezu komplett außer Acht und konzentriert sich fast gänzlich auf Bruce Wayne, der sich auf ein gefährliches Spiel einlässt, um die Stadt abermals vor Unheil zu schützen. Entsprechend wenig Quicktime - Action gibt es, die Episode an sich ist sehr dialoglastig, dafür aber wirklich gut geschrieben. 

Batman2 2017 10 04 15 00 52 601
                         Harley Quinn steht Wayne nicht gerade vertrauensvoll gegenüber.

Ärgerlich: Obwohl das Spiel mittlerweile wie alle aktuellen Telltale - Titel Deutsche Untertitel anbietet und diese regelmäßig über den Server aktualisiert, findet man in der zweiten Episode allerhöchstens wenige übersetzte Fragmente bei der Dialogauswahl, während alle konventionellen Untertitel scheinbar gar nicht erst auftauchen wollen. Der daraus resultierende Mischmasch aus englischem Original und halbgarer Deutscher Lokalisierung erweist sich als so nervig, dass ich nach kurzer Zeit bereitwillig zurück zum Englischen gewechselt habe. Für jene, denen die Fremdsprache jedoch nicht ganz so gut liegt, bleibt das ein Ärgernis, welcher hoffentlich alsbald korrigiert wird. Immerhin ist die Episode erst seit Heute verfügbar und bisher hat es noch immer ein wenig gedauert, bis die Sache mit den Texten richtig unter Dach und Fach war. Davon abgesehen hat mir die Fortsetzung ganz gut gefallen, auch wenn sie nicht mit der Spieldauer und Qualität der Eröffnungsepisode mithalten konnte. 

Batman2 2017 10 04 16 03 13 524
         Bruce Wayne mal ganz ungewohnt als Krimineller. Kann der waghalsige Plan aufgehen?

Dennoch gelingt es, Lust auf mehr zu machen und man merkt, dass die Autoren die erzählerischen Zügel fest und präzise in den Händen halten und wohl noch das ein oder andere im Verlauf der Season vorhaben. Wenn ich am Ende so einer Episode unbedingt wissen will, wie es weitergeht, dann stimmt das Paket für mich auch. Daher weiter so, Telltale! 

Fazit

ava2 "Weniger Batman, mehr Wayne - die zweite Episode der aktuellen Staffel von Telltale´s Batman vertieft vorallem die Charaktere weiter, führt neue Schurken gut geschrieben ein und dient als inhaltlich wichtige Vorbereitung auf all das, was da noch kommen mag. Nicht ganz so stark wie Episode 1, ebenso auch bedeutend kürzer, wusste "Was dahinter liegt" trotzdem auf erzählerisch hohem Niveau zu unterhalten. Da wir nun aber bereits im Oktober angelangt sind, ist es wohl relativ unwahrscheinlich, dass es die restlichen drei Episoden allesamt noch dieses Jahr in die Veröffentlichung schaffen werden. Dabei ist Geduld nicht gerade eine Tugend von mir. Shame."


Die hier veröffentlichte Meinung stellt lediglich die Meinung des Autors dar und muss nicht zwangsläufig auch die von Wrestling-Point.de, M-Reviews und allen unterstehenden Mitarbeitern sein.

 

©2017 Wrestling-Point.de/M-Reviews

Kommentare zum Artikel

Diese Website benutzt Cookies. Mehr Infos.

Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.