Drucken

Neuer WWE Deal für den Undertaker, Nächste Rivalität zwischen Seth Rollins & Roman Reigns?, Weitere Backstage-Details zum ehemaligen SmackDown Chef-Writer Brian "Road Dogg" James

Geschrieben von Daniel.

taker 02.02.16- Der Undertaker soll zwischenzeitlich einen neuen WWE Vertrag unterzeichnet haben. Der neue Deal sieht jedoch keine Auftritte von The Undertaker an Veranstaltungen außerhalb der WWE vor. WWE war mehreren Berichten zufolge nicht glücklich darüber, dass der Deadman beim Starrcast Event während des Double or Nothing Wochenendes von AEW auftrat. Einen letzten Auftritt außerhalb der WWE darf der Undertaker noch zum Monatsende in England bei der "Inside The Ropes" Veranstaltung absolvieren, er wird dort allerdings nicht wie zuvor geplant an einer Fragen-und-Antworten-Runde teilnehmen, weil ihm dies von WWE untersagt wurde. Beim "Inside The Ropes" Meet & Greet wird Taker den Fans für Autogramme & Fotos zur Verfügung stehen.

- In der ausführlichen Vorschau zur aktuellen Superstar Shake-up Ausgabe von Monday Night Raw, deutet WWE eine mögliche Rivalität zwischen Seth Rollins und Roman Reigns an. Nachfolgend ein Auszug der WWE.com Raw Vorschau: "Wird Reigns versuchen, seinen Shield Bruder Seth Rollins um die Universal Championship herauszufordern - genau den Titel, den er im Oktober aufgeben musste - oder hat er ein anderes Ziel vor Augen?

- Das Brian "Road Dogg" James als einer der Chefautoren von SmackDown zurückgetreten ist, soll hauptsächlich auf dessen Frustrationen zurückzuführen sein. James war ständig unterwegs, wo auch immer die jeweilige Show stattfand und selbst wenn er sich Zuhause in Pensacola, Florida aufhielt, nahm er an stundenlangen Meetings von Vince McMahon über Skype teil. An anderen Tagen war er im WWE Hauptquartier in Stamford, Conneticut tätig, wo er ebenfalls an Meetings bis in den Morgenstunden teilnahm. Doch nicht die langen Arbeitszeiten sollen der Auslöser für die Beendigung der kreativen Zusammenarbeit sein, sondern eher wie mit den Resultaten seiner Arbeit umgegangen wurde, denn die Ideen, welche der "Road Dogg" mühevoll über mehrere Tage für SmackDown Live zusammengetragen hatte, wurden nahezu wöchentlich bei den Produktionstreffen am Dienstag (stets vor der jeweiligen SmackDown) von Vince McMahon über den Haufen geworfen. Wie schon mehrfach in der Vergangenheit berichtet, besteht der WWE Boss darauf, dass Skripte in letzter Minute nach seinen persönlichen Vorstellungen umgeschrieben werden. Brian James bleibt der WWE dennoch erhalten, es ist derzeit unklar, welche Rolle er im Unternehmen einnehmen wird.

Quellen: f4wonline, wwe

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.