Drucken

Roman Reigns erklärt seine WrestleMania-Absage

Geschrieben von Claudia.

reigns 31.03.20

In einem sechs Minuten langen Privatvideo auf Instagram, äußerte sich Roman Reigns erstmals in der Öffentlichkeit zu seiner WrestleMania-Absage. Nachfolgend eine Zusammenfassung:

"Ihr wisst bereits, was los ist. Es ist überall in den Nachrichten - den Dirtsheets, oder wie auch immer man sie nennen möchte - also das ich nicht an WrestleMania teilnehmen werde. Und es ist lustig, denn seit Jahren teilen mir die Leute mit: 'Komm nicht zu WrestleMania! Wir wollen dich nicht dabei haben! Wisst ihr, was ich meine? Es gibt eine handvoll sympatischer Kerle, allerdings auch Hasser die mich dort nicht haben wollten. Aber in dem Moment, in dem ich eine Entscheidung für mich und meine Familie getroffen habe, bin ich nun ein "Feigling". Ich bin eine "Sissy" und viele verschiedene Dinge mehr. Aber sie (die Fans) kennen nicht die ganze Geschichte.

Sie wissen nur, was Sie denken. 'Oh, na ja seine Gesundheit' und dies und das, aber...sie wissen nicht, was sonst noch in meinem Leben vor sich geht. Sie wissen nicht, ob ich ein Neugeborenes habe. Sie wissen nicht, ob ich ältere Familienmitglieder in meinem Haushalt habe. Also ja, wie das alte Sprichwort...öffne das Buch und lese ein paar Kapitel, bevor du wirklich anfängst deinen Mund aufzumachen und nehme dir einfach die Zeit, dich zu verbessern, präsent zu sein und das Beste daraus zu machen.

Denn wenn wir in einer Zeit wie dieser nicht wachsen können...dann haben wir wohl keine Chance. Das ist die schlimmste Zeit, die ich je in meinem Leben gesehen habe. Ich bin nicht perfekt. Ich bin auch manchmal ein Hater, wisst ihr was ich damit meine?," sagte Reigns und entschuldigte sich:

"Für alle meine Fans tut es mir leid, dass ich dieses Jahr nicht (bei WrestleMania) antreten und eine unterhaltsame Aufführung geben kann...aber manchmal sind andere Dinge wichtiger und ich musste eine Entscheidung für mich und meine Familie treffen. Ich habe es nach Orlando geschafft und ich musste eine Entscheidung für mich treffen. Aber das ändert nichts an dem, was ich getan habe und was ich tun werde. Ich liebe weiterhin noch das, was ich mache. Ich liebe immer noch das Profi-Wrestling und das Sports-Entertainment. Ich liebe es im Ring zu stehen. Es ist ein wenig seltsam, im Ring ohne Zuschauer zu stehen." Reigns freut sich auf seine künftige Rückkehr.

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.