Drucken

WWE mit weiteren Kostensenkungsmaßnahmen; NXT Kommentator freigestellt

Geschrieben von Claudia.

Wie vom PWInsider berichtet, ergreift WWE inmitten der COVID-19 Pandemie
weitere Maßnahmen zur Kostensenkung. Diesbezüglich wurde sämtliche Betroffene darüber informiert, dass ihre Vergütungen reduziert werden. WWE teilte den Investoren im vergangenen Monat mit, dass Vergütungen gekürzt, Betriebskosten gesenkt und Talente und Personal abgebaut wird und ebenfalls die Ausgaben im Zusammenhang mit dem neuen WWE-Hauptquartier für mindestens sechs Monate zurückgestellt werden.

Viele dieser Schritte sind bereits erfolgt und was die Entlassung von Mitarbeitern betrifft, so haben sich die Kürzungen neben den Wrestlern auf fast alle Abteilungen ausgewirkt. Viele Produzenten, Agenten und Angestellte wurden tatsächlich beurlaubt, wobei die Möglichkeit offen gelassen wurde, dass sie zurückgebracht werden, wenn der normale Geschäftsbetrieb fortgesetzt werden kann.

Im Zuge der Kosteneinsparungen stellte WWE viele weitere Mitarbeiter frei, doch nicht alle wurden öffentlich erwähnt. Wie inzwischen bekannt wurde, musste auch NXT Kommentator Nigel McGuinness seinen Platz räumen.

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.