Drucken

Frust im WWE Backstagebereich, WWE Producer & Nattie Neidhart nahmen nicht an den TV-Tapings teil, Pläne für WWE TV-Shows mit regulären Fans

Geschrieben von Claudia.

performancx 27.06.20

- Nach dem Corona-Ausbruch bei WWE soll die Stimmung im Backstagebereich immer schlechter werden. Viele Talente und Mitarbeiter beklagen die mangelnde Kommunikation im Unternehmen, weil ihnen nicht mitgeteilt wird, wer erkrankt ist. Renee Young, Kayla Braxton, Adam Pearce und Jamie Noble machten ihre Erkrankung öffentlich. Gleichzeitig wird kritisiert, dass Backstage kaum eine soziale Distanzierung stattfindet und viele Wrestler ihre aktuellen Testresultate nicht rechtzeitig vor der aktuellen Aufzeichnung bekommen haben.

- Da der WWE Producer TJ Wilson (vielen besser als der ehemalige WWE Superstar Tyson Kidd bekannt) Fieber hatte, nachdem er am 25. Juni 2020 einen COVID-19 Test absolviert hatte, wurde auch dessen Frau Nattie Neidhart in gleich zwei unterschiedlichen Tests negativ auf Corona getestet. Aus Vorsichtsmaßnahmen bleiben beide den TV-Tapings an diesem Wochenende fern.

- WWE wollte laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer schon Ende Juli 2020 weitere Live TV-Shows von Raw und SmackDown mit der Beteiligung von echten Fans im RP Funding Center in Lakeland, Florida veranstalten. Der Veranstaltungsort bietet Platz für bis zu 8000 Personen und befindet sich zwischen Orlando und Tampa. Allerdings wäre die Teilnehmerzahl durch soziale Distanzierung begrenzt. Doch der jüngste Anstieg der COVID-19-Fälle in Florida könnte den WWE Plänen einen Strich durch die Rechnung machen. Somit dürfte WWE ihr Vorhaben auf August verschieben.

Quellen: fightful, wrestling observer

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.