Drucken

Wer für den Split von The Hurt Business verantwortlich war; MVP, Lashley, & Booker T kritisieren die Entscheidung, AEW Star Chris Jericho demnächst auf dem WWE Network

Geschrieben von Claudia.

mvphurtbusin 030421 FB

- Nicht nur Batista gab seinen Unmut zum Split von The Hurt Business bekannt, denn auch Booker T äußerte in seinem Podcast großes Unverständnis. Seiner Meinung nach wirkte die Trennung zu inszeniert und wurde einfach nur schlecht umgesetzt. Booker T hätte die Gruppierung zunächst nicht getrennt und die weitere Zeit genutzt, um den Push für Lashley fortzusetzen.

Laut Fightful Select soll die Trennung einzig und allein auf Vince McMahon zurückzuführen sein. MVP wollten den WWE Boss zum Umdenken bewegen, hatte damit aber keinen Erfolg. Diese Entscheidung soll sogar zu großem Frust im WWE Umkleideraum geführt haben. Allerdings bleibt The Hurt Business bestehen und soll künftig neue Mitglieder bekommen. Wie es nun mit Shelton Benjamin und Cedric Alexander weitergehen wird, bleibt abzuwarten. 

- Steve Austin wird einen ganz besonderen Gast in seiner anstehenden Ausgabe der "Broken Skulls Session" auf dem WWE Network begrüßen. Hierbei handelt es sich um den AEW Star Chris Jericho. Nach der "Broken Skulls Session" Ausgabe mit The Undertaker wurde Steve Austin von Jericho kontaktiert und beide führten ein Telefongespräch.

Erst im Gespräch kam Austin auf die Idee, Jericho für seine Show einzuladen. Weil dieser aber bei der Konkurrenz unter Vertrag steht, fragte er bei Vince McMahon um Erlaubnis. Vince McMahon gab sofort grünes Licht. Steve Austin kontaktiere den WWE Boss sicherheitshalber noch ein weiteres Mal und bekam erneut die Erlaubnis. Die "Broken Skulls Session" Ausgabe mit Chris Jericho als Gast wird direkt nach dem zweiten Tag von WrestleMania am 11. April auf dem WWE Network ausgestrahlt.

wp pumKeine WWE News mehr verpassen, sofort informiert werden und immer auf dem Laufenden bleiben. Hier unsere PUSH-Nachrichten abonnieren

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.