Drucken

WWE Status von Jeff Jarrett, Ursprüngliche Pläne für die Rückkehr von Harry Smith

Geschrieben von Daniel.

jeffo 310721 FB

- Jeff Jarrett war eine Zeit lang beim Wrestling Marktführer als er im Jahr 2018 in die WWE Hall of Fame aufgenommen wurde, bevor er im Januar 2019 als Produzent tätig war und im März 2019 in das Kreativteam befördert wurde.

Aktuell heißt es, dass Jarrett bereits andere Promotions für künftige Bookings kontaktiert haben. Derzeit kann er sich nicht verpflichten lassen, da die Non-Compete Klausel seines Vertrags noch nicht beendet sein soll. Wenn dies stimmen sollte, wäre dies interessant, denn WWE-Wettbewerbsverbote sind regulär nicht länger als 90 Tage und selbst wenn Jarrett am 30. April entlassen worden wäre, wäre die Klausel inzwischen abgelaufen. Es bleibt abzuwarten ob WWE plant, Jarrett zurückzuholen, so wie sie es in ähnlichen Situationen mit anderen Talenten getan haben.

- Wie bereits berichtet, feierte Smith seine WWE-Rückkehr in einem Dark Match vor der SmackDown Ausgabe am 16. Juli in Houston, bei welcher er zusammen mit Austin Theory einen Sieg über Xyon Quinn und Odyssey Jones erringen konnte. Smith stand im Anschluss für eine Promo des WWE YouTube Kanals vor der Kamera, um seine Rückkehr zu bestätigen. Im weiteren Verlauf wurde bekannt, dass Smith tatsächlich im April bei WWE unterschrieben hatte, nachdem er im März einem Vertrag zugestimmt hatte.

Laut dem Wrestling Observer Newsletter wurde Smith von WWE Talent Relations-Chef John Laurinaitis rekrutiert und alle Beteiligten wurden angewiesen, seine Vertragsunterzeichnung bis zu seinem Debüt geheim zu halten und Smith sollte zu jener Zeit Indie-Termine mehr wahrnehmen.

Die ursprüngliche Idee für Smiths WWE-Rückkehr war, ihn beim NXT UK debütieren zu lassen, denn man wollte ihn dort zum Top-Babyface Superstar aufbauen. Smith sollte mit WALTER um die NXT UK Championship kämpfen, doch die COVID-19-Pandemie macht diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.

Smith wurde nun in das Main Roster aufgenommen, nachdem Laurinaitis darauf gedrängt hatte, dass er dort und nicht bei NXT auftreten sollte. Der WWE Chairman & CEO Vince McMahon wollte Smith daraufhin bei SmackDown einsetzen. Es wurde auch angemerkt, dass Smith zuvor AEW-Präsident Tony Khan auf einer Party getroffen hatte. Jim Ross war schon immer ein großer Befürworter von Smith, aber nichts davon führte zu einer AEW Verpflichtung.

Smith ist ein ehemaliger WWE Tag Team Champion, er arbeitete von 2006 bis 2011 für die WWE. Seitdem konnte er bedeutende internationale Erfolge für Unternehmen wie MLW, NJPW und Pro Wrestling NOAH erreichen. Es gibt noch keine Informationen darüber, was WWE für Smith bei SmackDown geplant hat.

wp pumKeine WWE News mehr verpassen, sofort informiert werden und immer auf dem Laufenden bleiben. Hier unsere PUSH-Nachrichten abonnieren

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.