Drucken

Weshalb Kane der WWE auch zu WCW Zeiten die Treue gehalten hat; X-Pac kritisiert Kommentar von Kane zur Waffengewalt in den USA

Geschrieben von Christian.

kane 0407212 fb

Nur wenige Wrestler waren so lange in einem Unternehmen tätig wie Kane. "The Big Red Machine" ist schon seit 1995 für WWE tätig und der Wrestling Marktführer ermöglichte es ihm eine legendäre Karriere aufzubauen und das nicht nur im Wrestling, denn "Glenn Thomas Jacobs" stand auch für die Horrofilme "See No Evil" vor den Kameras und ist seit September 2018 der Bürgermeister von Knox County, Tennessee.

Kane hat Vince McMahon über die Jahre hinweg die Treue gehalten und teilte in der Sendung Honest Offense with Eric Cervone mit, dass er die WWE als die "größte Liga im professionellen Wrestling" betrachtet. Er war während der Monday Night Wars dabei, als viele Wrestler zwischen den Promotions hin und her wechselten und gab zu, dass "WCW viel Geld hatte". Trotzdem hielt er während dieser Zeit der WWE die Treue. Seiner Meinung nach war die WWE einfach das besser geführte Unternehmen, was der Hauptgrund für seinen Verbleib beim Wrestling Marktführer war.

"Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits in der WWE, ich hatte bereits meine Chance und ja, es gab Leute, die bei WCW eine Menge Geld verdienten, aber ich hatte das Gefühl, dass die Zukunft bei der WWE lag", sagte er. "Und zu dieser Zeit hatte ich auch eine persönliche Beziehung zu ihnen und hatte nie das Gefühl, sie verlassen zu müssen."

Kane ist bis heute bei der WWE, wo er sporadisch als Legende auftritt und seine Karriere wurde 2021 gewürdigt, als er offiziell in die WWE Hall of Fame aufgenommen wurde. Während seiner Zeit im Business konnte Kane mehrere Erfolge verbuchen, unter anderem war er ein ehemaliger einmaliger World Heavyweight Champion, ECW Champion, WWE Champion, Hardcore Champion und 24/7 Champion. Außerdem hielt er zweimal die Intercontinental Championship und ist 12-facher Tag Team Champion.

Kane hielt drei verschiedene Arten von Tag-Titeln mit einer Vielzahl von verschiedenen Partnern, von denen sich einer kürzlich in den sozialen Medien gegen ihn wandte. Dies geschah, nachdem Kane behauptet hatte: "Die Mainstream-Medien möchten uns glauben lassen, dass Amerika das Land der Waffengewalt und der Massenerschießungen ist, während in Wirklichkeit, wie Hannah D. Cox betont, unsere Pro-Kopf-Raten von Todesfällen durch Waffen viel niedriger sind als in vielen anderen Ländern."

Sein ehemaliger Partner X-Pac reagierte schnell und machte deutlich, dass er von Kanes Ansichten enttäuscht ist, als er twitterte: "Es bricht mir das Herz, wenn ich diesen Scheiß von dir lese. Wtf man?!"

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.