Drucken

Neue Informationen zum anstehenden Rostersplit: Duale Shows, PPV Kommentatorenteams, Pläne für John Cena, Roman Reigns, Brock Lesnar und vieles mehr

Geschrieben von Claudia.

rawsd draft 27.05.16Bzgl. des anstehenden Rostersplits wurden nun weitere Informationen veröffentlicht. So geht Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter davon aus, dass Stephanie McMahon und Shane McMahon ihre jeweils eigene Show innerhalb der Storyline leiten werden. Somit könnte Stephanie McMahon nach dem WWE Draft Raw und Shane McMahon SmackDown leiten. Zweimal im Jahr soll es dann zu dualen TV-Shows kommen, in welchen sowohl die RAW Superstars als auch die SmackDown Superstars auftreten werden. Bei den Dual-Shows handelt es sich um die erste Raw nach WrestleMania und die erste Raw nach dem SummerSlam.

Eine weitere Änderung steht nach der Brand Extension auch bei den WWE PPV Events an. Denn wie früher soll es wieder ein Raw Kommentatorenteam und ein SmackDown Kommentatorenteam geben. Änderungen bei der derzeitigen Besatzung, wären durchaus möglich, allein schon weil Byron Saxton zur Zeit für Raw und SmackDown als Kommentator tätig ist. Gegenwärtige Überlegungen sehen vor Byron Saxton nach dem Rostersplit am SmackDown Kommentatorentisch durch Corey Graves zu ersetzen.

Eine Sache soll sich allerdings nicht ändern, denn Vince McMahon und Triple H werden auch weiterhin die WWE Writing Teams unterstützen und somit auch die finalen Skripts absegnen. Allerdings werden die derzeitigen Raw Head Writer Ed Koskey und Ryan Ward durch die Trennung profitieren, da sie als Hauptschreiber die Macht über ihr eigenes Writing Team bekommen.

Bei WWE ist man, was den anstehenden Rostersplit betrifft unterschiedlicher Meinung, denn viele sprechen sich eher für einen soften Draft aus, damit die Top Superstars auch weiterhin in einem Roster (offenbar Raw) verweilen und diese dann als Gast-Superstars in der anderen Show (wohl SmackDown) auftreten können. Andere hingegen wollen eine klare, strikte und neutrale Trennung, sprich die Superstars, darunter die Main Eventer, Midcard und Undercard-Wrestler sollen fair auf beiden Shows aufgeteilt werden.

Weiteren Spekulationen zufolge könnte John Cena der Main Star von SmackDown und Roman Reigns der Top Star von Raw werden. Dies soll nicht ohne Grund erfolgen, denn man möchte die beiden vorerst voneinander fernhalten um sie dann ggf. in einem Main Event Match bei WrestleMania 33 aufeinandertreffen zu lassen.

In welches Roster es Brock Lesnar nach dessen Rückkehr rechtzeitig zum SummerSlam schafft, ist ebenfalls noch unbekannt, da "The Beast" jedoch als große WWE Hauptattraktion gilt, wird er offenbar auch künftig einen Platz im Raw Roster bekommen. Alle bisher veröffentlichten WWE Pläne können sich allerdings innerhalb der nächsten Wochen bis zum Draft noch ändern.

- Im Zuge des Drafts sollen sich auch die Pläne für John Cena nach dessen Rückkehr am nächsten Montag in der Memorial Ausgabe von Raw geändert haben. WWE Offizielle möchten nun nicht mehr das John Cena im WWE United States Titelgeschehen eingesetzt wird. Ursprünglichen Plänen zufolge sollte Cena den United States Champion Titel zurückgewinnen um diesen dann in weiteren offenen Herausforderungen aufs Spiel zu setzen. Daher ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar, wie WWE John Cena über die nächsten Wochen bis zum Draft einsetzen wird.

Quelle: wrestling observer newsletter/radio, wrestlingnewsworld premium

Kommentare zum Artikel

Diese Website benutzt Cookies. Mehr Infos.

Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.