Drucken

Weshalb WWE das Roster trennt, Hintergrundinfos zum Deal mit Goldberg, Kurzfristige Änderung bei Raw

Geschrieben von Claudia.

wwe logo mini- Schon seit Jahren wünschten sich viele Fans, WWE Angestellte und Superstars eine kontinuierlich wöchentliche Live Ausstrahlung von SmackDown. Doch dazu kam es nicht, da es für WWE produktionstechnisch betrachtet billiger ist, wenn alle vier Shows wöchentlich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen (Raw & Superstars am Montag und SmackDown & Main Event am Dienstag) aufgezeichnet werden. Die US-Sender sprachen sich jedoch für die wöchentliche Aufzeichnung von SmackDown aus, um einerseits Kosten einzusparen und um anderseits einen zeitlichen Abstand zu erreichen. Doch nun änderte sich die Meinung der Verantwortlichen, denn nach dem Wechsel von Syfy auf das USA Network, erhoffte man sich weitaus höhere Ratings, doch diese blieben aus. Dementsprechend verständigte sich das USA Network mit WWE auf die künftigen Live Ausstrahlungen ab Dienstag, den 19. Juli 2016. Damit SmackDown künftig nicht mehr als B-Show von den Fans betrachtet wird, entschied sich Vince McMahon für den Rostersplit um die "blaue Show" wieder attraktiver erscheinen zu lassen, denn allein eine Live Ausstrahlung dürfte nicht den erhofften Zuschauerschub erbringen. Aus diesem Grund könnte auch John Cena als das Top-Babyface nach dem WWE Draft im SmackDown Roster debütieren. WWE wird alles daran setzen um neben Raw auch aus SmackDown eine Main-Show zu machen.

- Wie inzwischen bekannt wurde hat nicht WWE sondern 2K einen Vertrag mit Goldberg abgeschlossen um ihn als spielbaren Charakter im bald erscheinenden WWE 2K17 Videogame einsetzen zu können. Der Deal erfolgte in Absprache mit Vince McMahon. Da in der Vergangenheit auch Wrestler wie der Ultimate Warrior oder Sting Deals eingegangen sind, könnte auch ein Bill Goldberg noch eine künftige Rolle bei WWE spielen. Vielen aufmerksamen Fans ist das Plakat mit dem "Suplex City" Schriftzug im WWE 2K17 Video (siehe hier ab 01:09) aufgefallen. Hierbei soll es sich jedoch um keinen *Spoiler* handeln, denn durch diese Maßnahme wollte 2K den Trailer zum Gesprächsstoff unter den Fans machen, denn eine neue Match-Auflage zwischen Goldberg und Brock Lesnar ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht geplant. Derzeit ist unbekannt, ob der 49-Jährige noch einmal aktiv in den WWE Ring steigen wird. In vergangenen Interviews zeigte sich der ehemalige Wrestler für eine entsprechend hohe Geldsumme für ein weiteres WWE Match bereit und im aktuellen Interviewte bei IGN teilte Goldberg mit, dass er während seiner aktiven Karriere gern einen "Stone Cold" Steve Austin und Undertaker als Gegner bevorzugt hätte.

- Ursprünglich sollte am Montag bei Raw der finale Teilnehmer für das Money in the Bank Match bestätigt werden (siehe offizielle Raw Vorschau), allerdings wurden kurzfristig die Pläne geändert, da WWE am Montag Abend mit starker Live-Konkurrenz zu kämpfen hatte, denn zeitgleich fanden die NBA- und NHL-Playoff-Finals statt. Außerdem lief Raw auch noch an einem Feiertag, dem Memorial Day. Somit dürfte der finale Teilnehmer für das diesjährige Money in the Bank Match wohl am nächsten Montag bei Raw bestätigt werden.

Quelle: f4wonline, wrestling observer radio

Kommentare zum Artikel

Diese Website benutzt Cookies. Mehr Infos.

Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.