Drucken

SmackDown Live (10.09.2019)

Geschrieben von Marco.

sd16 screenWWE SmackDown Live
10.09.2019 - Madison Square Garden in New York City
Deutsche Ausstrahlung: 12.09.2019 (Pro7Maxx)

Die Show startet mit Gongschlägen und die Kommentatoren Byron Saxton, Tom Phillips und Corey Graves begrüßen die Zuschauer, während The Undertaker zum Ring schreitet.

Im Ring angekommen, spricht der Deadman über diesen besonderen Platz, denn der Madison Square Garden sei bereits seit 30 Jahren sein heiliger Ort, welchen er stets als sein Zuhause betrachtet habe. Zwar ist er nicht sicher, wie oft er noch nach Hause kommen würde, doch er möchte das sich alle an diesen Ort erinnern, denn hier wurden Titanen und Legenden geboren und Helden erschaffen. Taker ist hocherfreut, dass er einige ihrer Seelen mitnehmen konnte und sie nie vergessen werden, da ihr Echo für alle Ewigkeit durch diese Flure wandern. Taker spricht als nächstes, wie er eine neue Ära der Superstars einleitete...Plötzlich wird der Deadman von Sami Zayn unterbrochen...

Sami behauptet, er habe kein großes Wissen, doch er weiß, dass New York City Legenden respektiert und auch er ist eine Legende. Sami verwies auf The Undertaker, der eine beeindruckende 30-Jährige Bilanz im MSG 30 aufweist, daher sei dies hier auch dessen Platz. Sami habe nichts anderes als den größten Respekt vor ihm und es sollte wahrscheinlich nicht er sein, der SmackDown Live im MSG im Jahr 2019 eröffnet. Doch er hätte es sein sollen, aber 30 Jahre sind eine lange Zeit, doch wann ist genug? Sami sprach über Legenden, die den Weg in die Zukunft ebnen müssen und die Zukunft ist jetzt...die Zukunft ist Sami Zayn! Er beleidigt die Fans und weiß, was sie sehen wollen und zwar wie er den Taker ausschaltet, doch dies ist nicht der Grund, warum er hier ist. Er ist hier, weil er Respekt aufweist und daher wird er nun gehen und versichert das die Zukunft von WWE in seinen guten Händen liegt.

Der Deadman nimmt Sami nicht ernst und möchte den Ring verlassen, daraufhin prahlt Zayn so sehr, dass der Undertaker zurückkehrt und ihn mit einem Chokeslam außer Gefecht setzt.

Backstage: Chad Gable begibt sich in das Büro von Shane McMahon. Der Sohn von Mr. McMahon findet Gable klein, lobt aber dessen Leistung im King of the Ring Turnier. Shane informiert, dass Elias nicht am King of the Ring Turnier teilnehmen kann, weil er sich den Knöchel gebrochen hat. Aus diesem Grund müsse Gable heute Abend gegen jemanden von Raw oder SmackDown im Halbfinal Match antreten und es könnte jemand sein, der bereits am Turnier teilgenommen hat.

Shinsuke Nakamura setzt sich für das erste Match des Abends zu den Kommentatoren...

1. Match
The Miz besiegte Andrade (w/ Zelina Vega) nach dem Skull Crushing Finale - während des Matches befördert The Miz Andrade auf Nakamura

Nach dem Match: The Miz kassiert den Kinshasa von Nakamura.

Backstage: Shane McMahon fragt Apollo Crews und Matt Hardy, ob sie Chad Gable gesehen haben. Shane findet ihn und Chad fragt nach seinem Gegner und Shane sagt, dass Elias seine Wahl bestätigt habe. Shane geht und kehrt gleich wieder zurück ins Bild und kündigt sich als Gegner von Chad Gable an.

Mandy Rose und Sonya Deville machen sich auf den Weg zum Ring. Im Ring spricht Mandy über eine Unterhaltung, welche sie mit Nikki Cross führte, sie habe ihr gesagt, dass sie nie so aussehen würde, wie sie. Mandy wäre es peinlich, so herumzulaufen, wie eine Nikki Cross, denn im Gegensatz zu ihr, ist sie wunderschön. Mandy präsentiert ein Foto von sich und der ihrer Meinung nach hässlichen Nikki Cross auf der Videoleinwand. Mandy behauptet, dass die Männer Türen für sie öffnen, während sie die Tür für eine Nikki Cross schließen. Mandy lobt sich weiter in den höchsten Tönen und bezeichnet Nikki als Ratte...Nikki stürmt in den Ring und attackiert Mandy. Dies führt zum nächsten Match...

2. Match
Nikki Cross (w/ Alexa Bliss) besiegte Mandy Rose (w/ Sonya Deville) via Rollup - zuvor wollte Sonya in das Match eingreifen, doch Alexa beförderte sie vom Apron

Backstage: Otis & Tucker bereiten sich für ihr heutiges Match vor und trinken einen Smoothie.

Backstage: Ember Moon stattet Bayley einen Besuch ab und kann nicht verstehen, weshalb diese sich so verändert hat. Zuerst wollte man gemeinsam die Womens Division verstärken und dann wird plötzlich eine Becky Lynch mit einem Stuhl attackiert. Bayley erklärt, dass sie das für die Division gemacht habe und nicht für eine Sasha Banks. Ember denkt, dass Bayley nur aus egoistischen Gründen handelt. Bayley fragt Ember nun, was sie alles darüber weiß, also wie es ist ein Champion zu sein. Ember sagt, sie weiß, dass dieser Champion gestern Abend von Charlotte angegriffen wurde. Als Bayley handgreiflich werden möchte, meint Ember, sie solle sich das nachher für den Ring aufbewahren.

3. Match
Tag Team Match
Heavy Machinery: Otis Dozovic & Tucker Knight besiegten John Silver & Alex Keaton nach dem Compactor gegen Silver


Backstage: Shane McMahon unterhält sich mit Kevin Owens und teilt ihm mit, dass er wegen der 100.000 US-Dollar Strafe nachgedacht habe, wegen seiner Barmherzigkeit würde er es gerne noch einmal überdenken. Owens möchte wissen, wo der Haken ist. Shane reicht Owens ein Referee-Shirt und verdeutlicht, wie wichtig es ihm ist, der Beste der Welt und König zu sein. Sollte Owens seine Arbeit am heutigen Abend richtig erledigen, würde seine Geldstrafe in nur einem Moment verschwinden. Owens wirkt beunruhigt und geht weg.

Es folgt ein Videorückblick der Ereignisse zwischen Roman Reigns, Erick Rowan und Daniel Bryan aus der Vorwoche.

Erick Rowan steigt in den Ring und erläutert, wie ihn seine Mitmenschen schon sein ganzes Leben lang nicht verstehen möchten oder wollen. Die Leute dachten bis letzte Woche, jemand hätte ihn kontrolliert, doch wir sollen nun alle tief in seine Augen blicken und sehen, was ihn ticken lässt. Rowan bezeichnet sich selbst als Mastermind und Intriganten, doch alle sahen ihn stets nur den großen Trottel, der Menschen brutal behandelt.

Roman Reigns stürmt in die Halle und in den Ring, dort schickt er Rowan mit einem Superman Punch aus dem Seilgeviert.

Außerhalb liefern sich beide Superstars einen Brawl, welcher kurzzeitig in der Zuschauermenge geführt wird, dabei führt Reigns noch einen zweiten und dritten Superman Punch aus...Rowan greift sich einen Fan und befördert diesen über die Ringabsperrung direkt auf Reigns und der anwesenden Security...

Reigns und Rowan setzen ihren Brawl bis auf die Stage fort, während es die Security nicht schafft, beide voneinander fern zu halten. Schlussendlich greift sich Rowan den Kamerakran und befördert die Stahlkonstruktion gegen Reigns und die Security. Danach meint Rowan, wenn Reigns mehr möchte, kann er es diesen Sonntag bekommen.

Nach einer Werbeunterbrechung sehen wir Rowan im Backstagebereich. Er läuft auf und ab und erwähnt immer wieder Roman...Charlotte Flair setzt sich für das nächste Match zu den Kommentatoren.

4. Match
Non-Title Womens Match
Bayley besiegte Ember Moon nach dem Bayley-to-Belly Suplex

Nach dem Match: Charlotte steigt in den Ring und signalisiert mit ihren beiden Händen das sie am Sonntag 10-fache WWE Womens Championesse wird.

Backstage: Wir sehen einen sehr nachdenklichen Kevin Owens im Referee-Outfit.

Videorückblick: Randy Orton und The Revival verpassen Kofi Kingston eine Shatter RKO Machine.

Backstage: Kofi Kingston blickt auf ein Foto, genauer genommen auf seinen Breakout Moment vor etwa zehn Jahren bei Raw. Diesbezüglich folgt gleich eine In-Ring Promo vom WWE Champion.

Kofi steigt in den Ring und freut sich, wieder in der größten Arena der Welt zu sein. Das Gebäude hatte schon immer einen besonderen Platz in seinem Herzen, denn hier entschied er sich dazu, zu einem der größten Stars bei WWE aufzusteigen, um allen zu beweisen, dass er dazu gehört. Kofi erinnert, wie er Orton hier im MSG vermöbelt habe und ihn als Krönung durch einen Tisch beförderte. Als das Publikum im gesamten MSG seinen Namen chantete, wusste er, dass er eines Tages als WWE Champion zurückkehren werde. Doch möglicherweise seien einige zu jung im Publikum, um sich daran zu erinnern, also präsentiert er noch einmal seinen Boom-Drop vor zehn Jahren in einem Videorückblick.

Zurück in der Halle: Laut Kofi war dies nur ein sehr kleiner Vorgeschmack auf das, was er mit Randy Orton bei Clash of Champion anstellt...Plötzlich hören wir Orton, der mehrfach: "Dumm!" sagt...Orton befindet sich in der Zuschauermenge und erinnert, dass er den WWE Champion Titel 7 Mal gewonnen hat und das Royal Rumble Match zweimal für sich entscheiden konnte, doch nichts davon sei von großer Bedeutung. "The Viper" möchte Kofi die WWE Championship am Sonntag nehmen, weil Kofi die letzten 10 Jahre damit verbracht hatte, vorzugeben, etwas zu sein, was er nicht ist, sei es der gefälschte jamaikanische Akzent oder die falsche Macht von diesem Positivitätsmüll...Kofi hat genug gehört und begibt sich in den Zuschauerbereich, dort erwartet ihn Orton schon mit einem Stuhl.

Doch Kofi kann sich zur Wehr setzen und einem IEDDT entkommen. Kingston greift sich den Stahlstuhl und setzt ihn mehrfach gegen Orton ein. Im weiteren Verlauf positioniert Kofi einen Tisch um einen weiteren Boom-Drop auszuführen, doch dieser bricht während des Schlagabtauschs mit Orton zusammen. Im weiteren Verlauf positioniert Kofi einen weiteren Tisch und führt dann tatsächlich einen weiteren Boom-Drop vom Geländer auf Orton durch den Tisch aus. Danach begibt sich Kofi erneut auf das Geländer und lässt sich vom Publikum feiern.

Roman Reigns und Erick Rowan werden am Sonntag ein No DQ Match bestreiten.

5. Match
King of the Ring Halbfinale
Special Guest Referee: Kevin Owens
Chad Gable besiegte Shane McMahon nach der Chaos Theory

Nach dem Match: Shane McMahon greift sich ein Mikro und macht aus ihrer Auseinandersetzung ein 2-out-of 3 Falls Match...

Fortsetzung...
2-out-of-3 Falls Match
King of the Ring Halbfinale
Special Guest Referee: Kevin Owens
Chad Gable besiegte Shane McMahon via Aufgabe im Ankle Lock - zuvor wollte Shane einen Stuhl einsetzen

Nach dem Match: Referee Kevin Owens teilt Shane mit, er habe alles getan, was er konnte. Der wutentbrannte Shane attackiert Owens hinterrücks und feuert ihn. Damit endet die finale SmackDown vor WWE Clash of Champions.

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.