Drucken

Friday Night SmackDown (14.01.2022)

Geschrieben von Marco.

1322456754342

Friday Night SmackDown

14.01.2022 - CHI Health Center in Omaha, Nebraska
Deutsche Erstausstrahlung: 15.01.2022 (ProSieben MAXX)

SmackDown startet mit einem Videorückblick der Ereignisse zwischen Brock Lesnar und Roman Reigns. Außerdem enthüllte sich Seth Rollins als Royal Rumble Gegner von Roman Reigns.

Backstage: Seth "Freakin" Rollins freut sich schon sehr auf die heutige Face-to-Face Konfrontation mit Roman Reigns.

In-Ring: The Usos kommen heraus und es folgt ein Videorückblick auf das Match zwischen The New Day und The Usos in der letzten Woche bei SmackDown.Im Ring angekommen, spricht Jey über den Sieg gegen Kingston & Woods aus der Vorwoche. The New Day sind das einzige Team, welches sie an ihre Grenzen bringen kann, doch schlussendlich bleiben The Usos das größte Tag Team aller Zeiten. Jey denkt, dass sie Roman Reigns im Match gegen Seth Rollins unterstützen sollten.

Im weiteren Verlauf der Promo verkündet Jey, dass das Management ein Fatal-Four Way Tag Team Match angesetzt hat, um ihre nächsten Herausforderer zu bestimmen. Jimmy stellt die Teams vor. Es kommen nacheinander Los Lotharios, Cesaro & Mansoor, Jinder Mahal & Shanky und die Viking Raiders heraus. The Usos ziehen über alle Teams her bis Shanky und Mansoor einen Superkick einstecken müssen. The Usos verlassen schlagartig den Ring.



The Usos setzen sich für das erste Match des Abends zu den Kommentatoren.

1. Match
Fatal Four-Way Nr. 1 Contenders Tag Team Match
Siever bekommen ein SmackDown Tag Team Championship Match gegen The Usos
The Viking Raiders: Erik & Ivar besiegten Los Lotharios: Angel & Humberto Mansoor, Cesaro & Mansoor und Jinder Mahal & Shanky nach der Viking Experience der Viking Raiders gegen Humberto (13:21)

Sieger & Nr. 1 Herausforderer auf die Tag Team Titel: Erik & Ivar

Nach dem Match: The Usos begeben sich auf das Kommentatorenpult und machen sich über The Viking Raiders lustig.



Videorückblick: Naomi wurde weiterhin unfair von Sonya Deville in der vergangenen Woche bei SmackDown behandelt.

Backstage: Die verärgerte Naomi konfrontiert Deville und möchte erfahren, warum sie sich in der letzten Woche in ihre Angelegenheiten eingemischt hat und weshalb sie ein Problem mit ihr hat. Deville stellt jedoch klar, dass Naomi ihren Rumble Platz verliert oder gefeuert wird, sofern sie sie anfassen sollte. Naomi geht voller Wut davon, während Adam Pearce die Szenerie betritt und die Raumtemperatur erhöht, denn er findet es recht kühl.

In einem "Road to Royal Rumble" Video wird die Geschichte zwischen Seth Rollins und Roman Reigns beleuchtet.

Sami Zayn betritt die Stage und spricht einmal mehr über die Verschwörung gegen ihn. Er behauptet, dass sich der Schauspieler Johnny Knoxville der Verschwörung gegen ihn angeschlossen habe. Zayn lässt das Video aus der Vorwoche einspielen. Wir sehen noch einmal wie Zayn von Knoxville aus dem Ring befördert und danach als Teilnehmer für das Rumble Match bestätigt wurde.

Zurück in der Halle: Zayn ist erfreut, dass Knoxville im Rumble Match ist, denn auch er nimmt am Elimination Match teil. Allerdings verärgert ihn, dass Knoxville denkt, er könne ein Wrestler sein. Zayn behauptet, er kann alles, was Knoxville kann, nur besser. Zayn stellt seine Stunt-Show "InZayn" vor. Zayn begibt sich in den Backstagebereich und kehrt mit einem Einkaufswagen und zwei Männern zurück, die ihn mit dem Einkaufswagen auf die Stage schieben. Zayn hat einen Helm auf und möchte mit dem Einkaufswagen einen Stunt ausführen. Ziel ist es über eine Rampe in den Ring zu gelangen und schlussendlich auf einer Matte am Kommentatorentisch zu landen.

Zayn bricht seinen Stunt dreimal ab und begibt sich in den Ring als sich Rick Boogs und Shinksuke Nakamura blicken lassen. Nakamura verpasst Zayn seinen Kinshasa, bevor Boogs Sami via Press Slam auf die Matte vor dem Kommentatorenpult befördert.



Backstage: Aliyah hofft, dass sie am heutigen Abend eine gute Show abliefert und sich nicht blamieren wird. Nattie behauptet, dass sie drei Rekorde im Guinness Buch der Rekorde hält (sie hat das aktuelle Guinness Buch der Rekorde dabei). Aliyah ist beeindruckt, denn sie habe nicht gewusst, dass es das noch gibt. Natalya gefällt diese Anmerkung überhaupt nicht. Aliyah bemerkt dies und begibt sich in den Ring. Natalya möchte nun den Guinness Weltrekord von 3,8 Sekunden für das schnellste Match brechen.

Vor dem nächsten Match: Natalya begibt sich mit dem Guinness Buch in den Ring und attackiert Aliyah. Im Anschluss fragt der Referee, ob Aliyah dazu imstande ist, das Match zu bestreiten, doch er bekommt zunächst keine Antwort. Aliyah bittet den Referee schlussendlich darum, das Match bestreiten zu können.

2. Match
Aliyah besiegte Natalya via Rollup (3,17 Sekunden)

Nach dem Match wurde bekannt gegeben, dass Aliyah einen neuen Rekord für das kürzeste Women´s Match aufgestellt hat.



Backstage: Sonya Deville und Adam Pearce sind beeindruckt von Alyahs Sieg. Da es nun sehr warm im Raum ist, wird die Temperatur runtergeregelt.

Videorückblick: Vor 8 Jahren stellte sich Seth Rollins gegen "The Shield".

In-Ring: Michael Cole stellt Lita unter großem Beifall der Fans vor. Die Fans liefern einen lautstarken "LITA" Chant. Cole lobt Lita für ihren großen Einfluss auf das Women´s Roster und möchte dann wissen, weshalb sie am diesjährigen Rumble Elimination Match teilnehmen will. Lita erinnert, dass sie zwar schon im Main Event von Raw stand und auch in die Hall of Fame aufgenommen wurde, allerdings nie an einem Rumble Match teilgenommen hat. Lita hofft auf einen letzten Run. Sie möchte den Rumble gewinnen, da sie gerne im Main Event bei WrestleMania stehen würde - das Publikum applaudiert.

SmackDown Women's Champion Charlotte Flair unterbricht und begibt sich auf den Weg zum Ring. Flair schnappt sich das Mikrofon von Cole, um das Interview zu übernehmen. "The Queen" macht sich über Lita lustig und erinnert, dass sie den Rumble als Championesse betreten wird. Flair verspricht den Rumble zu gewinnen. Sie wird Lita aus dem Ring werfen und ihre Gegnerin selbst bei WrestleMania zu bestimmen. Flair fragt sich, wie Lita wohl mit der Niederlage umgehen wird.

Lita bezeichnet Flair als Tonya Harding und macht sich dann über ihren riesigen Kopf lustig - das Publikum chantet "GIANT HEAD". Flair erinnert, dass sie Litas gute Freundin Trish Stratus beim SummerSlam besiegt habe. Flair habe laut eigener Aussage Stratus gebrochen und in den Ruhestand geschickt.

Lita deutet eine Ohrfeige an. Flair versucht sich zu schützen. Lita nutzt diesen Moment und verpasst "The Queen" den Twist of Fate.



Videorückblick auf das 12 Days of Christmas Street Fight aus der Weihnachtsausgabe von SmackDown und dem Kickoff Tag Team Match bei WWE Day 1, wo Ricochet die Nase von Ridge Holland brach.

Backstage: Sheamus ist verärgert, denn eigentlich sollte sein Schützling Holland neben ihm stehen, doch er ist wegen der Nasenverletzung zu Hause. Sheamuswird Ricochet am heutigen Abend zeigen, wie es sich anfühlt den Ring mit einer gebrochenen Nase zu verlassen.

Ricochet begibt sich unter einem neuen Entrance Theme zum Ring.

3. Match
Sheamus besiegte Ricochet nach dem Brogue Kick (9:36)



Die Kommentatoren erinnern: Aliyah hat mit ihrem Sieg über Natalya am heutigen Abend mit 3,17 Sekunden den Rekord für das kürzeste Match aufgestellt.

Backstage: Adam Pearce und Sonya Deville unterhalten sich über die Regeln für das Royal Rumble Elimination Match. Pearce und Deville ist es in dem Raum zu heiß. Aus diesem Grund möchte Pearce jemanden finden, der die Temperatur richtig reguliert. Deville zieht ihre Jacke aus, während sich Naomi ein weiteres Mal blicken lässt. Pearce ist wieder zurück und stimmt Naomi zu, denn Deville habe ihr in der letzten Woche das Match gekostet. Deshalb wird Naomi in der kommenden Woche in einem Contender's Match gegen SmackDown Women's Champion Charlotte Flair antreten.



Videorückblick: Seth Rollins löste seinen Money in the Bank Koffer vor sieben Jahren erfolgreich bei WrestleMania 31 ein und gewann die WWE World Heavyweight Championship.



In-Ring: Kofi Kingston gibt bekannt, dass Xavier Woods am Bein verletzt ist und demnach nicht am diesjährigen Royal Rumble Match teilnehmen kann. Allerdings wird Kingston das Königreich von Woods vertreten und am Elimination Match teilnehmen.

Happy Corbin und Madcap Moss kommen heraus. Corbin behauptet, er sei glücklich, weil er reich ist. Beide lassen auch noch einmal das Video einspielen, welches zeigt, wie sie Drew McIntyre außer Gefecht gesetzt haben.

Zurück in der Halle: Moss erzählt einen Witz über Kingston, denn dieser macht sich in die Hose, weil er so viel Angst hat. Angesichts dessen bezeichnet er ihn als "Poo Day". Kofi spielt daraufhin ein und übertriebenes Lachen vor...

4. Match
Kofi Kingston besiegte Madcap Moss (w/ Happy Corbin) nach einem Punchline Neckbreaker - während des Matches versuchte Corbin Kingston abzulenken (5:01)



In-Ring: Face-to-Face Segment zwischen Universal Champion Roman Reigns und Seth "Freakin" Rollins

Seth Rollins steigt in den Ring und es folgt die letzte Werbeunterbrechung.

Als Roman Reigns zum Ring schreitet, erklärt McAfee, dass der "Tribal Chief" schon seit 502 Tagen Champion ist. Cole fügt hinzu, dass er den Rekord von Brock Lesnar brechen wird, wenn Reigns 504 Tage erreicht. Das Publikum chantet lautstark "ROMAN REIGNS".

Reigns verlangte, dass Omaha ihn anerkennt. Rollins versucht Reigns dazu zu bringen, seine Faust auszustrecken, so wie sie es damals als The Shield getan haben. Reigns lässt sich nicht mehr darauf ein, denn mittlerweile sei es unter seiner Würde. Rollins lässt Reigns wissen, dass er ihn jedes Mal besiegen konnte, wenn sie ein Match bestritten haben.

Reigns prahlt und behauptet der Größte aller Zeiten zu sein. Rollins behauptet, dass er hier ist, um Reigns und dessen Leistungen zu würdigen. Allerdings habe Reigns das Titelgold nicht alleine gewinnen können. Zuerst habe er The Shield benötigt und jetzt braucht er die Unterstützung der Usos. Rollins habe Reigns laut eigener Aussage erschaffen, um ihn zu zerstören.

Für Reigns ist das hier alles Zeitverschwendung. Zudem kleidet sich Rollins wie ein Clown und verhält sich auch so, da er ein Clown ist. Reigns gesteht ein, dass er sich nicht für Rollins als Gegner beim Royal Rumble entschieden hätte, denn wenn er bereit für einen Megastar wäre, hätte er sich Rollins' Frau ausgesucht.

Plötzlich versuchen The Usos Rollins hinterrücks zu attackieren, doch er weicht ihnen aus und begibt sich auf das Kommentatorenpult. Auch ein weiterer Angriffsversuch hat keinen Erfolg. Rollins kehrt kurz in den Ring zurück und liefert sich einen flüchtigen Staredown mit Reigns. Danach verlässt Rollins den Ring. Mit der verärgerten "Bloodline" endet die Show.

 

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.