Drucken

Chris Jericho im Interview: "Jetzt sind wir in einem Krieg!"

Geschrieben von Claudia.

Chris Jericho kommentierte in einem aktuellen Interview bei Complex den Ratingsieg von AEW Dynamite über WWE NXT. Y2J meint den Grund der öffentlichen Gratulation seitens WWE (wir berichteten) zu kennen:

jerich 04.10.19"Weil es ihnen peinlich ist. Ich weiß, wie sie funktionieren. Und die Tatsache ist, ich habe das endgültige Rating noch nicht gesehen, aber ich nehme an, dass sie wissen, wie es ausgefallen ist und ich denke, dass wir ihnen damit wohl in den Hintern getreten haben. Sie haben damit angefangen. Wir sind mit niemandem außer uns selbst im Krieg...

Alles, was zählt, ist unsere Show...Sie haben diesen Krieg gewissermaßen begonnen und zwar in der ersten Nacht, in der sie zerstört wurden. Es ist eine große Sache, unser Debüt. Doch sie müssen erwähnen, dass es ein Marathon und kein One-Night-Sprint ist. Wer hat jemals gesagt, dass es ein One-Night-Sprint ist? Für uns war es kein Krieg, doch jetzt sind wir in einem und wir werden in den Hintern treten, weil wir das tun werden, was wir sehr sehr gut tun...

Wir haben eine tolle Show abgeliefert und scheinbar viele Zuschauer bekommen und wenn wir Leute damit begeistern konnten, dann ist das toll und wenn andere auf uns wütend sind, dann tut es uns leid."

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.