Drucken

Nach AEW Revolution: Moxley verletzte sich, Tony Khan dementiert künftigen Sendeplatzwechsel von AEW Dynamite, Brandi Rhodes kein Fan von Codys neuem Tattoo, Besucherzahl der Großveranstaltung

Geschrieben von Claudia.

aewfall 01.03.20

- Unmittelbar nach der Großveranstaltung erklärte der neue AEW World Champion Jon Moxley auf der Medienkonferenz, dass er wohl eine halbe Gehirnerschütterung erlitten habe. Dies erfolgte nachdem Jericho ihn gegen den Ringpfosten beförderte. Moxley war nach der Aktion benommen und sah doppelte Bilder.

- Auch Tony Khan stand den Pressevertretern Rede und Antwort. Auf die Frage, ob AEW Dynamite künftig Montagabends ausgestrahlt werden könnte um dann zeitgleich gegen WWE Raw auf Sendung zu gehen, sagte der AEW Präsident: "Wir laufen am Mittwochabend und ich möchte am Mittwochabend bleiben. Ich möchte dies nicht ändern und bin wirklich glücklich darüber, wo wir (in der Beziehung mit TNT) stehen. Es ist ein Abend der für den Sender sehr gut funktioniert."

- Cody Rhodes trat bei AEW Revolution erstmals mit seiner neuen Halstätowierung auf. Bei der Medienkonferenz gab Brandi zu, dass sie das Tattoo ihres Mannes nicht mag:

"Ich bin die einzige Person die sein Nackentattoo nicht mag, ich mag es einfach nicht. Doch mein Mann trifft seine eigenen Entscheidungen, er darf seine eigenen Entscheidungen treffen", sagte die lächelnde Brandi und fügte hinzu, dass auch sie eigene Entscheidungen trifft, wenn sie etwas verrücktes machen möchte.

codytat one 01.03.20

codytat two 01.03.20

- AEW Revolution war restlos ausverkauft. Es sollen sich zwischen 9.000 und 10.000 Zuschauer in der Wintrust Arena in Chicago, Illinois aufgehalten haben.

Quellen: wrestlinginc, twitter

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.