Drucken

Matt Hardy packt über seine Zeit beim Wrestling Marktführer aus; Triple H wollte ihn umstimmen

Geschrieben von Claudia.

hunter 23.03.20

Matt Hardy überraschte viele Fans als er zum Ende der vergangenen AEW Dynamite Ausgabe debütierte und sich mit The Elite verbündete. In der jüngsten Ausgabe von "Talk Is Jericho" sprach Matt Hardy noch einmal ausführlich über die Beweggründe seiner Entscheidung.

"Sobald du ein bestimmtes Alter (bei WWE) erreicht hast, ändert Vince seine Einstellung und denkt, dieser Typ ist irgendwie alt. Das ist auch der Grund, warum (der 74-Jährige) nicht mehr im Fernsehen auftreten möchte. Niemand möchte einen alten Menschen sehen, ist dessen Denkweise."

Chris Jericho hatte schon über das fatale WWE Booking gesprochen und das der Wrestling Marktführer nichts aus der Vergangenheit gelernt hat und gleiche Fehler wiederholt. Damals in den 90er Jahren verließen viele große Superstars wie Hulk Hogan und Randy Savage die WWE und ließen sich von der WCW verpflichten - dort waren sie weiterhin große Stars. Das gleiche passiert nun mit WWE Superstars bei AEW.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs erklärte Matt Hardy, dass ihm WWE viel Geld geboten habe, damit er bleibt. Hardy brachten viele Ideen bei WWE ein, doch er habe kein Feedback bekommen, es gab nichts was ein kreatives Feuer in Vinces Gesicht entfachte.

"Das wurde immer frustrierender und später haben sie versucht mich erneut unter Vertrag zu nehmen, damit ich ein WWE Mitarbeiter werde. Ich lehnte immer und immer wieder viel Geld ab. Ich wollte eine große Rolle im TV und ich glaube nicht, dass Vince das für mich gesehen hat".

Für Matt Hardy wurde dann klar, dass er die WWE verlassen würde, da er keine kreativen Zusicherungen bekam.

"Was für ein seltsamer Tag, ich war sehr ehrlich und offen zu jedem. Ich habe allen mitgeteilt, was ich zuvor schon Vince sagte, also das was ich wollte und was ich erwarte, wenn ich bei WWE bleiben würde...Tage nach meinem Abschied sprach ich mit Triple H und ich denke, wenn er der Typ an der Spitze gewesen wäre, hätte ich wahrscheinlich eine viel bessere Gelegenheit gehabt, meine kreative Art und Weise auszuleben, aber es ist, wie es ist." Triple H hatte sich sogar persönlich bei Matt Hardy gemeldet, um ihn umzustimmen.

"Ich habe sehr schnell schon vor einigen Monaten realisiert, dass WWE mich nicht wirklich so einsetzen möchte, wie ich es mir erhofft hatte. Ich wollte nicht nur Woche für Woche meinen Gehaltsscheck bekommen. Ich will genießen, was ich mache. Ich möchte da rausgehen, Spaß haben und begeistert sein."

Bei Twitter erklärte Matt Hardy einem seiner Fans einen weiteren Beweggrund seiner Entscheidung: "Wenn du zwischen zwei Jobs wählen müsstest, würdest du dich dann für einen mit weniger Geld und mehr Arbeitstagen entscheiden oder für einen mit mehr Geld für weniger Tage? Ich treffe smarte Entscheidungen für meine Familie und mein Vermächtnis."

Außerdem bestätigte Matt Hardy, dass ihm All Elite Wrestling auch künftige Auftritte bei New Japan Pro Wrestling zugesichert habe. So etwas wäre bei WWE nicht realisierbar.

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.