Drucken

Tony Khan erklärt seine Abneigung gegen Hulk Hogan, Ursprünglich geplantes Match für AEW Dynamite, Arn Anderson unterzeichnet neuen AEW Vertrag

Geschrieben von Claudia.

hogan khan 05.06.20

- Tony Khan begründete via Twitter, weshalb er sich eine künftige Zusammenarbeit mit Hulk Hogan nicht vorstellen kann. Rückblick: WWE entließ Hogan im Jahr 2015, nachdem der Hulkster auf einigen Tonbandaufnahmen rassistische Kommentare von sich gegeben hatte.

"Was er auf dem Band sagte, war noch lange vor George Floyd und da sagte ich meinen Kollegen, dass ich nicht mit Hulk Hogan zusammen arbeiten kann", sagte der AEW Präsident und fügte hinzu:

"Wie kann ich meinen schwarzen Freunden, Football- und Fußballspielern, Angestellten oder mir selbst in den Spiegel schauen, nachdem Hulk diese Äußerungen von sich gab und sich dafür nie angemessen entschuldigte?"

- Ursprünglich sollte Cody in der nächsten Ausgabe von AEW Dynamite gegen Fenix antreten, doch weil sich Fenix noch nicht zu 100 % von seiner Verletzung erholen konnte, musste ein neuer Gegner gefunden werden. Nun wird Cody am Mittwoch gegen Marq Quen von Private Party um die TNT Championship antreten.

- Arn Anderson teilte über Social Media mit, dass er einen neuen mehrjährigen Vertrag bei All Elite Wrestling unterzeichnet hat. Der 61-Jährige fungiert seit Dezember 2019 als fester Begleiter von Cody in den wöchentlichen AEW Shows.

Quellen: twitter, wrestlinginc

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.