Drucken

Schreckensmoment: Matt Hardy kommt nach einem Sturz bei AEW All Out aus großer Höhe auf dem Betonboden auf; Reby Sky kritisiert die Verantwortlichen

Geschrieben von Claudia.

matt 06.09.20

Beim gestrigen AEW All Out PPV Event kam es zu einem Schreckensmoment im Match zwischen Matt Hardy und Sammy Guevara. Sammy sollte sich und Matt Hardy aus großer Höhe durch einen Tisch befördern, doch dabei landete Matt mit den Schultern und dem Kopf auf dem Betonboden.

Im direkten Anschluss war Matt Hardy sichtlich benommen und konnte das Match nicht fortsetzen. Sammy versuchte Matt auf die Beine zu bringen, doch dieser wankte sehr stark und brach dann zusammen. Nur einen Moment später wurde das Match beendet - 
siehe Videos:





Nach dem PPV Event erklärte AEW Präsident Tony Khan, dass die Gesundheit und die Sicherheit der Wrestler oberste Priorität haben und Matt Hardy offenbar in Ordnung sei. Khan habe das Match zunächst beendet, weil er befürchtete, dass sich Matt Hardy eine schwere Verletzung zugezogen haben könnte, doch der Arzt habe grünes Licht gegeben, denn Matt wurde während der Matchpause untersucht. Das Match wurde bereits nach einer Minute fortgesetzt.

Nach dem Match wurde Matt Hardy auf eine mögliche Gehirnerschütterung untersucht und zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht.
 
Matt Hardys Ehefrau Reby Sky kritisierte via Twitter die Entscheidung das Match einfach fortsetzen zu lassen. "Lasst mich eines verdammt noch mal klarstellen. Eine Gehirnerschütterung ist NICHTS Unterhaltsames. Schande über jeden in diesem gottverdammten Gebäude."

+++ Update: Matt Hardy erleidet Gehirnerschütterung...

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.