Drucken

Miro im Interview über das was AEW so besonders macht, wer der größte Wrestler in der Promotion ist und ob er sich eine Verpflichtung von Brock Lesnar vorstellen kann

Geschrieben von Claudia.

miroaew 15.11.20 FB

Miro stand kürzlich "Inside The Ropes" für ein Interview zur Verfügung und wie üblich lobte er seinen Arbeitgeber in den höchsten Tönen.

"Das Gute an der AEW ist, dass wir jedem eine Chance geben. Man sieht nicht jede Woche die gleichen Leute im TV. In einer Show sieht man Luther im Main Event der Show und in der nächsten Ausgabe mehrere andere Typen. So etwas findet in anderen Promotions nicht statt, doch wir geben allen die Möglichkeit zu glänzen."

Wer bei AEW der absolut größte Wrestler ist:

"Das ist wirklich schwer zu sagen, weil es einfach zu viele sind. Wir alle wissen, wie gut Ricky Starks ist. Wir alle wissen, wie gut Kip Sabian ist und wir alle wissen wie gut Hangman Page ist. Hangman ist ein fantastischer Typ! Ich habe nie mit ihm gearbeitet, aber ständig zugeschaut.

Möglicherweise haben die Leute ihn bereits vergessen, aber Colt Cabana ist ein sehr hervorragender Kerl und seit vielen Jahren er selbst. Dann gibt es noch Matt Sydal, Serena Deeb. Wer noch? Ich sagte bereits Ricky Starks. Es sind so viele. The Young Bucks. Es gibt so viele talentierte Leute unter dem Dach und alle wollen groß rauskommen.

Wir halten (den Fans) nichts vor. Wir sagen nicht: 'Hey, lasst uns dies und das für einen Pay-per-View aufsparen.' Man gibt alles bei seinem Auftritt in der einen Nacht und ich denke, dies ist genau das, was uns so besonders macht."


Miro wurde außerdem befragt, ob er sich vorstellen könne, ob auch ein Brock Lesnar für All Elite Wrestling in den Ring steigt. Miro lobte Lesnar dafür, dass er eine solche Attraktion ist, und erwähnte, dass er zwar durchaus sieht, wie AEW von "The Beast" profitieren könne, aber er denkt nicht, dass sie ihn unbedingt brauchen.

"Ich meine, Brock ist großartig! Er ist die Show selbst. Würden wir davon profitieren? Ja das glaube ich absolut. Aber brauchen wir ihn? Auf gar keinen Fall!"

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.