Drucken

Deshalb entschieden sich The Young Bucks gegen eine WWE Verpflichtung

Geschrieben von Claudia.

jackso 29.11.20

Die amtierenden AEW Tag Team Champions The Young Bucks wurden kürzlich von TalkSport interviewt. Während des Gesprächs gaben beide bekannt, weshalb sie sich gegen eine WWE Verpflichtung entschieden haben. Die Bucks haben sich über viele Jahre mühsam einen Namen in der Wrestling-Szene aufgebaut und wollten ihr Schicksal keineswegs der WWE überlassen.

Die Gespräche mit Tony Khan verliefen hervorragend, dennoch waren beide verunsichert, doch das legte sich schnell, weil der AEW-Präsident ausreichend Bedenkzeit einräumte und darauf bestand, dass beide auch innerhalb der AEW Shows sich treu bleiben und den Fans nichts vorspielen. Das beruhigte Matt & Nick Jackson sehr.

Die Gespräche wurden erfolgreich fortgesetzt und die Bucks realisierten schnell, welch ein großer Wrestling Fan Tony Khan ist. Ihrer Meinung nach verfügt kaum jemand aus der Wrestling-Szene über so viel Fachwissen.

Außerdem sprachen die Young Bucks über eine geplante AEW Tour in England. Leider konnte das Vorhaben wegen der Pandemie nicht umgesetzt werden. Aufgeschoben sei jedoch nicht aufgehoben, denn nach der Pandemie wird es lediglich eine Frage des richtigen Zeitpunkts sein.

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.