Drucken

Jon Moxley über eine unvergessene Erinnerung mit Brodie Lee: "Ich habe mein Leben in seine Hände gelegt!"

Geschrieben von Claudia.

harpermox 29.12.20

Jon Moxley sprach mit Justin Barrasso von Sports Illustrated über das tragische Ableben von Brodie Lee (Jon Huber, fka Luke Harper). Lee verstarb am Samstag im Alter von 41 Jahren aufgrund eines Lungenproblems, welches nicht auf COVID-19 zurückzuführen ist.

"Es fühlt sich nicht real an. Es fühlt sich an, als wäre ich in einem sehr lebhaften Traum und ich warte darauf, daraus zu erwachen. Mein Gehirn hat es noch nicht akzeptiert. Im Moment fühle ich mich f***ing betäubt."

Am ersten Abend, an dem wir gegeneinander gewrestelt haben, teilten wir uns später in der Nacht ein Hotelzimmer. Das war vor über einem Jahrzehnt. Er war ein unglaublicher Mensch. Während so viele von uns sich über irgendeinen Wrestling-Angle aufregten, fand er einen Weg, das Negative in etwas Positives oder einen Insider-Witz zu verwandeln. Er war genau die Person, die man im Umkleideraum haben wollte. Ich war so froh wieder mit ihm bei AEW zusammen zu sein.

Und wir haben sehr oft gewrestelt. Bei Indy-Events, während des Shield-Wyatt-Krieges, in Six-Man Tag Team Matches bei Houseshows und europäischen Touren - es fühlte sich an, als wären wir immer zusammen. Als Tony Khan mich auf Brodie für AEW ansprach, sagte ich: 'Zur Hölle ja, ich will dieses Match.'"

Außerdem erinnerte Moxley an Hubers WrestleMania-Debüt bei WrestleMania 31 im Multi-Man-Ladder Match um den WWE Intercontinental Champion Titel. Beide dachten sich, dass nur ein riskanter und spektakulärer Move dafür sorgen würde, um sich bei WWE einen großen Namen zu machen. Daher dachten sie sich eine Aktion aus, in welcher der damalige "Luke Harper" Dean Ambrose mit einer Powerbomb aus dem Ring auf einer Stahlleiter beförderte. Vince McMahon flippte vor Begeisterung aus. Danach haben beide ihr Ziel erreicht und bekamen die volle Aufmerksamkeit. Moxley hätte niemand anderem auf der Welt diesen Move ausführen lassen: "Ich habe mein Leben in seine Hände gelegt!," sagte er.



Wie bereits viele andere, meinte auch Moxley, dass Hubers Hauptaugenmerk auf seiner Frau und seinem Kind lag. Huber war nicht daran interessiert berühmt zu werden, da seine wichtigste Rolle im Leben darin bestand, ein Familienmensch zu sein.

Er war kein Typ, den man auf einer Afterparty sehen würde. Sobald er mit der Arbeit fertig war, ging er so schnell wie möglich nach Hause zu seiner Familie. Er war so stolz, ein Vater und ein Ehemann zu sein. Er liebte das Wrestling und er war großartig darin, aber es war sein Job. Er hatte das Glück seinen Beruf zu lieben, aber seine wichtigste Rolle im Leben war die eines Vaters und eines Ehemanns.

harper moxley 29.12.20

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.