Drucken

Darby Allin im Interview über seinen In-Ring Stil und wie es ist von den Fans mit Sting verglichen zu werden

Geschrieben von Claudia.

allin 18.02.21 FB

Der amtierende AEW TNT-Champion Darby Allin stand TVInsider für ein Interview zur Verfügung und beantwortete mehrere Fragen.

Über seinen In-Ring Stil:

"Mein Trainer ist von der alten Schule. Sein Name ist Buddy Wayne. Er ist super altmodisch. Ich habe den Old-School-Stil gelernt und wende ihn an, wie man in meinen Matches erkennen kann. Es geht nicht nur um High Spots. Hinter allem, was ich tue, steckt sehr viel Storytelling und alles ist durchdacht.

Viele Leute meinen, ich sollte langsamer im Ring agieren, doch ich weiß wie weit ich gehen kann und mein Körper fühlt sich großartig an. Ich setzte mich auch mit Physiotherapie, Erholung, Dehnung und Vereisungen auseinander. Ich fühle mich großartig!"


Allin über seine Gesichtsbemalung die viele mit Sting in Verbindung bringen:

"Meine Gesichtsbemalung stammt aus meinem wirklichen Leben. Das ist nicht wirklich ein Teil meiner In-Ring Darstellung. Ich mochte schon immer nur die dunklen Dinge. Ich war schon immer ein Fan der Gothic-Ästhetik. Mag seltsame Sachen. Ich fühle mich mit dem Vergleich zu Sting geschmeichelt."

stingallin 18.02.21 PIC


Wie es sich für den 28-Jährigen anfühlt, ein Fan-Liebling zu sein:

"Ich fühle mich gut, weil es sich auszahlt, ich selbst zu sein. Ich verspüre keinen zusätzlichen Druck und werde auch weiterhin ich selbst sein. Ich habe nie gesagt, dass ich ein Vorbild bin. Viele Kinder betrachten mich als Vorbild, weil ich ein geradliniger Mensch bin. Ich trinke nicht und nehme keine Drogen. Ich denke, das ist etwas, was die Kids cool finden und sehen können."

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.