Drucken

AEW Präsident Tony Khan über das Wetterproblem bei WrestleMania 37

Geschrieben von Claudia.

khanwmweather110421 FB

Wie bereits berichtet konnte die erste WrestleMania 37 Nacht wegen schlechter Wetterverhältnisse erst nach 40 Minuten mit dem ersten Match starten.

AEW-Präsident Tony Khan kommentierte die Situation, denn am 11. November 2020 kämpfte auch die AEW Crew gegen schlechte Wetterverhältnisse.

"An dem Mittwoch wehte seitlicher Regen herein, unser erhöhter Ring war zwar nicht betroffen, aber ich hatte das Gefühl, das die Matten um den Ring herum recht rutschig und somit unsicher waren. 10 Minuten vor Showtime hatte ich die Idee, einen Teppich am Ring auszulegen und erinnerte mich daran, dass wir einen roten Teppich haben. Damit war das Problem komplett gelöst.

Die Crew hat den roten Teppich zerlegt und sie waren immer noch dabei ihn um 20:02 Uhr auszulegen, da waren wir bereits Live auf Sendung. Ich bat Taz hinauszugehen, um eine Eröffnungspromo zu machen, damit wir etwas mehr Zeit gewinnen. Er wurde in der Nahaufnahme gezeigt und die Crew verlegte den Teppich.

Ich möchte niemanden trollen, ich denke nur, dass es ein sicherer Ansatz war und so dachte ich mir, dass er erwähnenswert ist. Es ist mir selbst in letzter Minute eingefallen und ich denke es hätte die Matches an diesem Abend enorm beeinflusst, wenn wir nicht den Teppich genutzt hätten. Möglicherweise hat der Teppich sogar einige Verletzungen verhindert."

wp pumKeine AEW News mehr verpassen, sofort informiert werden und immer auf dem Laufenden bleiben. Hier unsere PUSH-Nachrichten abonnieren

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.