Drucken

Wie der AEW Umgang mit Brodie Lees Gesundheit CM Punk dazu brachte sich der Company anzuschließen

Geschrieben von Daniel.

punklee 120921 FB

Die Wrestling Rückkehr von CM Punk löste einen riesigen Trubel aus. Der Straight Edge Superstar stand zahlreichen Medien Rede und Antwort. Da er während der Gespräche oftmals das erzählte, was er bereits in vorherigen veröffentlichten Interviews gesagt hatte, folgen hier seine bisher nicht erwähnten Äußerungen.

CM Punk über seine erste Ankunft im AEW Backstagebereich & welchen Wrestler er übersah

"Ich habe mich gefreut Mark (Henry) zu sehen. Ich weiß nicht, wie ich ihn übersehen konnte! Ich erinnere mich, wie ich in einen Raum ging und zu einer ganzen Reihe von Leuten 'Hallo' sagte. Ich sah Dean Malenko und umarmte ihn herzlich. Dann drehte ich mich um und starrte Mark Henry an, der schon die ganze Zeit vor mir saß. Ich dachte: 'Wie konnte ich dich übersehen?' Ich konnte meine Arme ganz um ihn legen. Er ist fit und in ausgezeichneter Form. Es war einfach super aufregend.

"Ich weiß nicht, ob ich glücklicher war, einen Haufen alter Freunde zu sehen oder ob ich glücklicher war, einen Haufen neuer Freunde zu treffen. Ich betrachte mich als Terry Funk, der in den (damaligen) ECW-Umkleideraum geht, wo all diese jungen, aufstrebenden, zukünftigen Superstars sind. Und sie sagen dir: 'Hey, ich weiß noch, wie ich dich gesehen habe, als ich zehn war. Und ich antworte: 'Oh verdammt, lasse mich nicht so alt fühlen.'

Gedanken vor seinem Debüt bei AEW Rampage: "The First Dance" in Chicago

"Es gibt Zweifel. Ich denke, wenn man ein Entertainer ist und auf der Bühne steht, schleichen sich immer Zweifel ein. Ich denke als Menschen wollen wir alle gemocht werden. Allerdings findet man sich im Laufe der Zeit ziemlich schnell damit ab und entwickelt eine harte Schale. Ich habe auch den Mut entwickelt, in gewisser Weise nicht gemocht zu werden. Aber in meiner Heimatstadt wäre das auf keinen Fall passiert. Es war wie eine große Party. Ich war nervös, aber sobald meine Musik ertönte, war das alles wie weggeblasen. Es war ohne Zweifel, der beste Abend meiner Karriere und ich habe das alles noch nicht verarbeiten können."

Welcher Moment CM Punk unmittelbar vor seiner Rückkehr bei AEW Rampage "The First Dance" in Chicago am meisten bewegt hat

"Ich war die ganze Zeit ein nervöses Wrack und bin auf dem Flur auf und ab gegangen, ich konnte nicht still sitzen und auch nicht auf einen Monitor schauen, ich konnte auch nicht mit Leuten reden, ich bin einfach nur gelaufen. Und dann warte ich darauf herauszugehen, warte darauf, dass meine Musik ertönt und sie (Rosa Thunder) sieht mich einfach an und sagt: 'Hey, willkommen zurück!' Ich bin fast in Tränen ausgebrochen. Sie mich voll erwischt. Ich weiß nicht, ob das ihre Absicht war, aber ja, sie hat mich voll (emotional) berührt."

Weitere Gründe, weshalb er sich für All Elite Wrestling entschieden hat

"AEW sieht wie ein aufregender und interessanter Ort aus, der es mir ermöglicht meine Liebe zum professionellen Wrestling wieder aufleben zu lassen. Parallel dazu kann ich auch weiterhin im TV auftreten, an Filmen teilnehmen und ein paar andere Dinge tun, von denen die Welt wahrscheinlich erst im Oktober und November erfahren wird und dann bekam ich ein Angebot (von AEW), welches ich nicht ablehnen konnte, dazu Leute, mit denen ich arbeiten wollte, ein freundliches Arbeitsumfeld, ein großartiger Backstagebereich. Einfach alles, was mich daran erinnert hat, warum ich überhaupt mit dem professionellen Wrestling angefangen habe."

Wie der AEW Umgang mit Brodie Lees Gesundheit CM Punk dazu brachte sich der Company anzuschließen

"Es hat mir geholfen, meine Liebe zum professionellen Wrestling wieder aufleben zu lassen. Ich sehe dieses junge aufstrebende Unternehmen, welches voll von dem ist, was ich als jugendlichen Übermut des Punkrocks bezeichne. Die Ecken und Kanten sind rau, aber sie sind begierig darauf, zu lernen und alles aufzusaugen, was sie können und das ist neu und aufregend.

"Weißt du, einer der wichtigsten Gründe, die mich auf sie aufmerksam gemacht haben und mich dazu brachten, mich ihnen anzuschließen, war der Tod von Brodie Lee. Leider haben wir, die Wrestling-Welt ihn im vergangenen Dezember verloren. Es tut mir leid. Seine Krankheit und alles, was damit zusammenhing, war in der Company bekannt, doch alle hielten es geheim.

Zu sehen, wie alle zusammenhalten, um die Erkrankung von jemandem geheim zu halten, hat mich umgehauen. Es hat mich umgehauen, dass es nicht auf jeder einzelnen Website verkündet wurde, sondern einfach geheim gehalten wurde. Das hat mich zu der Erkenntnis gebracht: 'Die Leute aus dem Umkleideraum sind etwas Besonderes'.


Quellen: Busted Open Radio, Angi Taylor Show, WGN News, Media Call

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.