Drucken

Tony Khan ist sich sicher: Inmitten der Pandemie lieferte AEW das bessere Wrestling TV-Programm

Geschrieben von Daniel.

khan071121 fb

Tony Khan äußerte sich in einem Artikel der Washington Post über das Wrestling während der Pandemie Zeit. Der AEW Präsident sprach über die Durchführung der Shows zu dieser Zeit, in welcher AEW hauptsächlich von ihr Heimatbasis aus in Daily's Place in Jacksonville, Florida arbeitete, während WWE zunächst Shows im Performance Center in Orlando, Florida produzierte, bevor sie für den ThunderDome weitere Veranstaltungsorte aufsuchten, an welchen dann virtuelle Fans teilnahmen.

Zu jener Zeit konnte weder AEW noch WWE auf das reguläre Publikum für die Shows zurückgreifen. Laut Khan wurde zu diesem Zeitpunkt sehr offensichtlich, dass AEW das Gaspedal durchdrücken konnte und bessere Inhalte lieferte.

"Durch die Pandemie wurde deutlicher, wer sich mehr Zeit für die Storylines nahm und wer versucht hat, mehr hochwertiges nationales Fernsehen zu produzieren," sagte Khan.

In dem Artikel ging es ebenfalls um den Aufstieg von All Elite Wrestling und Khan sprach über die Grundidee seines Unternehmens.

"Ich wollte (ein Wrestling TV-Programm) für Fans machen, die zuvor nicht das bekamen, was sie sehen wollten. Fans, die mehr Pro-Wrestling sehen wollten und weniger unsinniges Zeug".

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.