Drucken

Malakai Black über seinen mysteriösen Charakter; Änderungen stehen bevor

Geschrieben von Daniel.

black 101121 fb

AEW Star Malakai Black sprach mit der Fulton County Post über die Entwicklung seines Charakters und verriet außerdem, dass es in den nächsten Wochen einige interessante Veränderungen geben wird.

"Es gibt vieles, was ich in Malakai hineingesteckt und bisher noch gar nicht gezeigt habe. Das spannende ist, dass ihr in den kommenden zwei Wochen eine sehr interessante Veränderung in der Ästhetik und im Verhalten des Charakters sehen werdet."

Ursprünglich wollte der 36-jährige seiner Kreativität bei WWE freien Lauf lassen:

"Ja, ich saß etwa 8-9 Monate (während er noch bei WWE unter Vertrag stand) zu Hause und hatte so lange Zeit mir etwas einfallen zu lassen. Nachdem ich dann entlassen wurde und wir das, was wir ursprünglich vorhatten, nicht umsetzen konnten - blieben mir all diese Ideen und viele Sachen, die ich der Welt zeigen und immer noch im Rahmen meines Handwerks umsetzen möchte," sagte Black und wusste, dass er diese  Ideen in den Shows bei All Elite Wrestling einbringen wollte.

Black verriet ebenfalls, woher er seine Inspiration nimmt.

"Die entsprechende Ästhetik basiert auf einem Gott aus eher tribalistischen Zeiten der niederen Kelten, im Grunde aus Ländern wie den Niederlanden oder Belgien und Frankreich. Aber mehr aus der Zeit als Julius Ceasar lebte. Das Tolle an ihm ist, dass er als ein Gott verehrt wurde, der sich im Grunde genommen zwischen den Welten befand. Er war also ein Torwächter der Unterwelt, lebte aber in der Dämmerung, also weder am Tag noch in der Nacht, sondern er befand sich genau dazwischen und war das Tor zwischen beiden Welten. Das empfand ich als sehr passend für diese Figur."

Black erklärte auch, was sein kreativer und mysteriöser Entrance vermitteln soll.

"Wenn man sich meinen Auftritt ansieht, sieht man als Erstes das Licht, welches hinter mir aufsteigt - es wirkt wie ein Sonnenuntergang. Das zweite Licht, welches man sieht, kommt von oben, dann wenn ich auf dem Turnbuckle stehe, fast so als wäre es 15 Uhr nachmittags. Danach verblasst es und es wirkt wie ein Mondlicht. Es geht also vom Tag direkt in die Nacht über, wenn man meinen Auftritt sieht."

Auch die Promos von Malakai Black im Schneidersitz beinhalten einige mysteriöse Informationen zur Figur Malakai Black: "Wie immer halte ich viele Dinge gerne versteckt. Es gibt sehr viele Easter Eggs und viele Sachen, von denen ich hoffe, dass die Zuschauer sie in den nächsten 10 bis 20 Jahren entschlüsseln werden.

Das Coole daran ist, dass zahlreiche Fans bereits vieles entschlüsselt haben, darunter auch die Symbolik, welche ich für Malakai verwendet habe - sowie viele Anspielungen. Sogar meinen WWE Charakter haben die Fans schon beleuchtet, was ich großartig finde, denn ich möchte, dass die Leute eine Beziehung zu diesen Figuren aufbauen. Ich möchte, dass sie mehr als nur einen Wrestler haben, ich möchte, dass sie etwas bekommen, was sie studieren & analysieren können und letztendlich sagen "Oh, das war mehr als nur ein cooler Wrestler'."

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.