Drucken

Jay Lethal über sein neues Zuhause bei AEW: "Es ist alles so schnell passiert, erst vor wenigen Tagen"

Geschrieben von Daniel.

schiavonelethal 151121 fb

Während der Pressekonferenz nach AEW Full Gear sprach Jay Lethal über seine Zukunft bei All Elite Wrestling. Er habe zuletzt für Ring of Honor gearbeitet und wurde dann arbeitslos, daher kann er nachempfinden wie sich Wrestler/innen fühlen, die entlassen wurden. Allerdings ist es gleichzeitig eine großartige Zeit, um ein professioneller Wrestler zu sein, denn die Wrestling-Welt boomt gerade verdammt stark. Lethal sprach in diesem Zusammenhang über seine AEW Verpflichtung.

"Es ist alles so schnell passiert, erst vor wenigen Tagen. Mein Kopf drehte sich. Heute (am Tag von AEW Full Gear) haben wir uns zum ersten Mal getroffen und ein persönliches Gespräch geführt. Wenn man sich vorstellt arbeitslos zu sein, stellt man sich die Frage, wie man seine Rechnungen bezahlen soll. Du bist Profi-Wrestler und es gibt nicht so viele Jobs. Man kann nicht einfach irgendwo eine Bewerbung ausfüllen.

Ich habe dann eine kurze Nachricht von Tonys Mitarbeitern bekommen und das war für mich wie ein Lichtblick. Aber das war buchstäblich erst vor wenigen Tagen. ich bin gestern (am Samstag) eingeflogen und saß in meinem Hotelzimmer und konnte nicht schlafen, weil ich nicht wusste, was morgen passiert. Wir hatten uns ja noch nicht getroffen. Es war verrückt. All diese Gedanken schwirrten mir durch den Kopf: 'Werden die Leute mich mögen? Ich hoffe, dass ich einen guten Eindruck mache, bei der Company, die derzeit so heiß ist. Es waren unterschiedliche Emotionen, die durch meinen Kopf gingen.

Ich fühle mich hier (bei AEW) wie zu Hause. Abgesehen davon, dass ich Tony heute zum ersten Mal getroffen habe, bin ich in das Gebäude gegangen und habe sofort Leute gesehen, denen ich in meinen 20 Jahren als professioneller Wrestler begegnet bin. Mit einigen war ich sehr eng befreundet und einige andere habe ich nur ein paar Mal im Vorbeigehen getroffen.

Einige Männer und Frauen hatte ich schon seit über 15 Jahren nicht mehr gesehen und es fühlte sich so an, als hätten wir uns nie aus den Augen verloren. Bereits in den ersten 30 Sekunden wusste ich: Das ist mein Zuhause. Ich bin ein sehr loyaler professioneller Wrestler und deshalb möchte ich bleiben bis die Türen geschlossen werden. Es soll für immer mein Zuhause sein."

jaylethalaewisaw 15.11.21

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.