Drucken

Eddie Kingston spricht über die Unterstützung seiner Familie & die nächsten Ziele

Geschrieben von Daniel.

kingst 0512.21 fb

Eddie Kingston sprach im Interview mit CBS Sports darüber, wie seine Familie ihn als professionellen Wrestler unterstützt und mental hilft.

"Meine Mutter und mein Vater sind einfach glücklich, dass ich etwas mache, was nicht illegal ist und mein Bruder ist einfach glücklich, dass ich etwas gefunden habe, das mir Spaß macht. 

Aber wegen meines geringen Selbstbewusstseins und der Tatsache, dass ich mich in der Vergangenheit mental selbst niedergemacht habe - was ich immer noch mache, aber ich arbeite daran (siehe auch: siehe auch: Eddie Kingston spricht offen über seine psychische Gesundheit: "Wir sind alle gestört und keiner von uns ist perfekt") - sind sie einfach froh, dass ich etwas Positives mache. Sie unterstützen mich allesamt.

Eddie Kingston hat seit dem Beginn seiner professionellen Wrestling-Karriere einen langen Weg zurückgelegt. AEW ist das erste Unternehmen, bei dem Kingston seinen Lebensunterhalt als Vertrags-Wrestler verdienen kann. Kingston sprach ebenfalls über Meilensteine, die er erreichen konnte und welche Ziele er noch erreichen möchte.

"Neue Meilensteine, natürlich. Das Ziel zum Top-Mann bei AEW aufzusteigen," sagte Kingston und betrachtet bereits seine AEW Vertragsunterzeichnung als großen Erfolg. Kingston möchte gern Champion werden und wie die großen AEW Stars Chris Jericho, Jon Moxley und "Hangman" Adam Page auf den Plakaten groß in Szene gesetzt werden.

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.