Drucken

Nach dem Ärger am Double or Nothing Wochenende: Treffen zwischen Tony Khan & MJF geplant, AEW Star verhaftet und wegen häuslicher Gewalt angeklagt

Geschrieben von Daniel.

mjf tony khan 310522 fb

- Das "Double or Nothing"-Wochenende von AEW mag vorbei sein, aber das Geheimnis um die anhaltende Situation zwischen AEW und MJF wird immer größer. Aus einem neuen Bericht von Fightful Select geht hervor, dass MJF nach dem PPV nicht nur in Las Vegas geblieben ist, sondern dass aktuell ein Treffen zwischen dem verärgerten AEW-Star und AEW-Besitzer Tony Khan geplant ist. Das Treffen soll laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer am Mittwoch stattfinden.

Um die Verwirrung noch zu vergrößern, stellte Fightful außerdem fest, dass sie zu diesem Zeitpunkt nicht feststellen konnten, ob dieser laufende Konflikt immer noch legitim ist oder ob sie sich zu einem ausgeklügelten Work entwickelt hat, nachdem AEW-Quellen auf die Frage von Fightful keine Antwort gegeben hatten. Unabhängig davon, ob die Reibereien zwischen MJF und AEW noch echt sind oder nicht, bestätigt der Bericht, dass die Probleme zwischen den beiden Seiten legitim waren.

Dies geschah nach einer langen Geschichte, in der MJF seinen geplanten Auftritt am Samstag auf dem Double or Nothing Fanfest ausließ und einen Flug buchte, um Las Vegas möglicherweise über Nacht zu verlassen. Er blieb aber und entschied sich, "in letzter Minute" in der Arena für sein Match anzutreten. Fightful berichtete später am Tag, dass für MJF ein Flugticket für einen Abflug aus Vegas in der Nacht gekauft worden war. Bis heute konnte Fightful nicht bestätigen, ob es AEW oder MJF selbst war, der diesen Flug gebucht hatte.

In einem weiteren Update berichtet der PWInsider nun, was genau passiert ist, als MJF Sonntagabend in der Arena ankam. Dem Bericht zufolge kam Maxwell Jacob Friedman in der Arena an, während die "Buy-In" Pre-Show noch lief und wurde dann sofort "in einen Raum abgesondert". Dies geschah so schnell und leise, dass der Großteil des Publikums offenbar nicht wusste, dass Friedman vor Ort war. Selbst als sein Theme erklang, wartete MJF nicht in der Gorilla-Position. MJF erschien tatsächlich in letzter Minute, so dass einige, die wussten, dass er da war, eine Sekunde lang besorgt waren, weil sie vermuteten, dass er wieder gegangen sei.

Letztendlich fand sein Match gegen Wardlow ohne Zwischenfälle statt, wobei Wardlow ihn nach einer Powerbomb Symphony besiegte. MJF wurde nach dem Match auf einer Trage aus der Arena getragen, was einige als Abschied von MJF gedeutet haben. Friedman soll unverzüglich nach dem Match mit dem AEW Producer Pat Buck den Veranstaltungsort verlassen haben. Auf der Pressekonferenz nach dem Pay-per-View wollte Tony Khan keine Fragen zu dieser Situation beantworten.

Die AEW-Talente und das Management werden nun nach Los Angeles fliegen, um sich auf das AEW Dynamite Debüt am Mittwoch im Forum vorzubereiten. Es bleibt abzuwarten, wie es mit AEW und MJF weitergeht.

- Der ehemalige WWE NXT-Star und derzeit bei All Elite Wrestling unter Vertrag stehende Talent Jake Atlas wird wegen häuslicher Gewalt angeklagt. Am 23. Mai reagierte die Polizei in Orlando, Florida auf einen Bericht über häusliche Gewalt im Haus von Atlas (Kenny Sanchez Martinez), wie der PWInsider berichtet. Dem Polizeibericht zufolge, hatte Atlas seinen langjährigen Partner angerufen, um sich abholen zu lassen, nachdem er am Abend zuvor in "Big Daddy's Roadhouse" getrunken hatte. Als sein Partner ankam, soll Atlas ihn aufgefordert haben, in der Bar zu bleiben und mit Freunden zu trinken.

Sie blieben an diesem Ort, bis Atlas und sein Partner zum Haus einer Freundin zurückkehrte, um dort mit ihm intim zu werden, aber er wurde wütend, als sein Partner der weiblichen Person mehr Aufmerksamkeit schenkte, was zu einem verbalen Streit führte. Atlas wurde "körperlich aggressiv" und ging auf das Opfer, seinem Partner los, woraufhin ein Zeuge aus dem näheren Umfeld eingriff, um einen Angriff zu verhindern. Der Zeuge überzeugte Atlas, nach Hause zu gehen und bat ihn "auszuschlafen", da der ehemalige NXT-Star eindeutig alkoholisiert war.

Sein Partner verließ die Wohnung, aber Atlas folgte ihm und schrie ihn weiter an, als er versuchte zu gehen. Es kam zu einem weiteren Versuch eines körperlichen Angriffs und trotz Zeugen, die versuchten einzuschreiten und zu helfen, ließ Atlas das Opfer mit einem Kratzer am linken Unterarm und einem zerrissenen Shirt zurück.

Er wurde erneut von seinem Partner getrennt und überredet, in ein Auto zu steigen, verlangte dann aber in seine Wohnung zurückzukehren, um seinen Hund zu holen. Als er in die Wohnung zurückkehrte, die er mit dem Opfer teilte, weigerte sich Atlas trotz mehrfacher Aufforderung, die Wohnung zu verlassen. Daraufhin wurde die Polizei gerufen. In dem Bericht heißt es weiter, dass der Beamte Atlas mehrfach die Gelegenheit gab, seine Sicht der Dinge darzulegen, aber er wollte nur "schlecht über das Opfer reden".

Seit dem Vorfall hat Atlas ein Kontaktverbot unterschrieben, in dem er sich verpflichtet, keinen Kontakt mit dem Opfer zu haben und sich mindestens 500 Fuß (ca. 152 m) von ihm zu entfernen. Er wurde später am 23. Mai aus dem Gefängnis entlassen und soll am 28. Juni vor einem Gericht in Orange County erscheinen. Die offizielle Anklageerhebung wird um 7:30 Uhr morgens stattfinden.

Kurz nach seinem Debüt bei AEW und der Vertragsunterzeichnung erlitt Atlas während eines AEW "Rampage"-Matches gegen Adam Cole einen ACL-Riss. Er unterzog sich am 16. Februar einer Operation. Das AEW-Debüt war sein erstes Match, seit er sich aufgrund von Problemen mit seiner psychischen Gesundheit vom Pro-Wrestling zurückzog.

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.