Drucken

Ehemaliger WCW & TNA Star Daffney beging Suizid

Geschrieben von Claudia.

daffney 020921 fb

Der ehemalige WCW- und TNA-Star Daffney (Shannon Spruill) ist im Alter von 46 Jahren verstorben. Die Wrestling-Welt hatte sich große Sorgen um Daffneys Zustand gemacht, nachdem sie am Mittwochabend in einem Live-Video auf Instagram selbstmordgefährdete Äußerungen von sich gegeben hatte. Die Promotion "SHIMMER Wrestling" verkündete am heutigen Donnerstag das Ableben von Daffney mit einer Nachricht von ihrer engen Freundin Lexie Fyfe:

"Wir sind sehr traurig, das Ableben von Shannon Spruill aka Daffney Unger @screamqueendaff bekannt geben zu müssen. Wir veröffentlichen dies auf Wunsch ihrer Familie. Bitte respektiert ihre Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit. Ich werde dich vermissen."

Fyfe teilte TMZ Sports mit, dass Daffney vor ihrem Tod mit psychischen Problemen zu kämpfen hatte. Sie forderte alle, die ähnliche Probleme haben auf, sich Hilfe zu holen.

Daffney erklärte in ihrem Instagram-Live-Video, dass ihr "Gehirn nach Boston geht", was eine Anspielung auf die Concussion Legacy Foundation zu sein scheint und darauf, dass viele Profisportler ihre Gehirne der Institution überlassen, um sie nach ihrem Tod untersuchen zu lassen.

Daffney arbeitete von 1999 bis 2001 für WCW und von 2008 bis 2011 für TNA. Sie bestritt auch Matches für SHINE, ROH und vielen anderen Promotions - war unter anderem als Wrestlerin, Managerin und Schauspielerin tätig und konnte sogar einmal den WCW Cruiserweight Champion Titel gewinnen.

Hast auch du dunkle Gedanken? Wenn es dir nicht gut gehen sollte oder du daran denkst, dir das Leben nehmen zu wollen, so versuche, mit anderen Menschen (Familie, Freunde oder Verwandte) darüber zu sprechen oder greife auf Hilfsangebote zurück.

Die Telefonseelsorge ist 24 Stunden lang völlig kostenlos und anonym zu erreichen. Die Telefonnummern: 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222. Außerdem kannst du auch einen kostenlosen und anonymen Hilfe-Chat oder eine E-Mail Beratung beanspruchen. Weitere Infos findest du unter: www.telefonseelsorge.de

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.