Drucken

Braun Strowman hat genug von der Dauerkritik der Fans: "Mir ist klar, das gehört dazu, aber die ständige Negativität in der Wrestling-Community ist einfach so giftig!"

Geschrieben von Christian.

strowm 181021 fb

Braun Strowman sprach im Interview im Control Your Narrative Interview über seine Probleme mit bestimmten Fans aus dem Internet. Zuletzt war er recht unglücklich bei WWE und dazu kam noch Fan-Kritik.

"Die Kritik von den verdammten Fans und ich meine hier nicht einmal die regulären Fans. Es sind Idioten im Internet, die ihre Meinung äußern und Couch Cushion Book Shows veranstalten, all dieses Zeug machen und einfach pausenlos Mist über das reden, was wir zu tun versuchen."

Auch das Match zwischen Bill Goldberg und Braun Strowman bei WrestleMania 36 wurde von vielen Fans zerrissen.

"Ich ging zur Arbeit und setzte selbstlos meine Gesundheit aufs Spiel, ohne zu wissen, was vor sich geht - ich wusste im Hinterkopf, dass ich nicht allen (mit diesem Match) glücklich machen werde. Man kann nicht jeden glücklich machen, aber es gibt Leute, die zu Hause sitzen und sich fürchten. Menschen die nicht wissen, was in der Welt (inmitten der Pandemie) vor sich geht und wenn ich sie für drei Minuten aus dieser Realität herausholen kann, während ich da draußen wrestle, dann habe ich meine Aufgabe erfüllt.

Denn letzten Endes geht es genau darum. Die Leute schauen sich Wrestling an, um sich darin zu verlieren und den Mist zu vergessen, der in ihrem Leben passiert. Und dann muss man sich selbst diesen ganzen Mist immer und immer wieder anhören, dies und jenes ist Mist und blah, blah, blah.


"Ich würde gerne sehen, wie jeder von euch ein verdammtes 1500-Wörter-Skript auf einem Stück Papier bekommt und dann 15 bis 30 Minuten Zeit hat, um es auswendig zu lernen, dann herausgeht und es live im Fernsehen vor niemandem (während der Zuschauerlosen Zeit) vorträgt. Man kann sein eigenes Herz schlagen hören, wenn man da draußen steht.

Mir ist klar, das gehört dazu, aber die ständige Negativität in der Wrestling-Community ist einfach so giftig! Ich habe es gehasst zur Arbeit zu gehen und ich hasse diese Kritiken.

Und ich weiß, ich sollte das Zeug nicht lesen, ich weiß, es sollte mich nicht interessieren, aber ich tue es, weil mir meine Arbeit wichtig ist. Es ist mir wichtig, wie ich dargestellt werde. Ich will in allem, was ich mache, der Beste sein und das ist manchmal ein Fehler, aber es ist wie die Tatsache, dass ich diesen Leuten zuhöre, wie beim Cinematic Match gegen Bray Wyatt - es bekam üble Kritik und wurde regelrecht begraben.

Viele bezeichneten es sogar als das schlechteste Match des Jahres oder sogar als das schlechteste, welches sie je gesehen haben, dies, das und so weiter. Die Leute haben keinen blassen Schimmer, wie das zustande gekommen ist! Ich habe 28 Stunden am Stück gearbeitet, um unseren Fans ein Produkt zu präsentieren, welches die Leute von dem ablenkt, was in der Welt vor sich geht. Am nächsten Tag bin ich nach den Dreharbeiten zur Arbeit gegangen und habe wieder im TV gewrestelt.

Ich kam erst um Mitternacht nach Hause, duschte und brach in meinem Haus zusammen. Ich musste einen Krankenwagen rufen, der mich aus dem Haus holte, weil ich vor Dehydrierung kollabierte. Ich bekam Krämpfe am ganzen Körper."

Übrigens, laut Mike Johnson vom PWInsider wurde Braun Strowman am Wochenende bei einem Treffen mit dem IMPACT Wrestling Offiziellen Scott D' Amore in einer Hotelbar für die Motor City Comic Con in Detroit, Michigan gesehen. Ob auch über eine Verpflichtung von "The Monster Among Men" für IMPACT Wrestling gesprochen wurde, ist unklar. Da der ehemalige WWE Superstar viel Geld für eine Verpflichtung verlangt, wäre es möglich, dass IMPACT Wrestling ihn lediglich für einige Auftritte verpflichtet.

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.