Drucken

Sean Waltman mit weiteren Details zum Zustand von Scott Hall vor seinem Tod

Geschrieben von Christian.

waltmanhall 190322 fb

Der zweifache WWE Hall of Famer Scott Hall litt Berichten zufolge schon während der COVID-19-Pandemie an gesundheitlichen Problemen, die zu dem kürzlichen Sturz in seinem Haus führten. Wie schon berichtetet, stürzte Hall Anfang des Monats in seinem Haus und wurde später wegen einer gebrochenen Hüfte operiert. Bei dieser Operation löste sich ein Blutgerinnsel, welches drei Herzinfarkte auslöste. Nach den Herzinfarkten wurde Hall an die lebenserhaltenden Maßnahmen angeschlossen, die nach dem Abschied seiner Familie abgestellt worden. Scott Hall verstarb am 14. März 2022 in Marietta, Georgia im Alter von 63 Jahren.

Halls langjähriger guter Freund, der WWE Hall of Famer Sean Waltman teilte dem Wrestling Observer Newsletter mit, dass er Hall vor etwa einem Monat anrief, um zu ihm nach Kalifornien zu kommen und bei ihm zu bleiben, da sich Halls Gesundheit in den letzten zwei Jahren aufgrund seines Alkoholkonsums verschlechtert hatte.

Es wurde angemerkt, dass Halls enge Freunde (darunter gehören unter anderem Shawn Michaels, Kevin Nash, Sean Waltman und Triple H) das Gefühl hatten, dass sein Ableben bevorstand, aber sie konnten nichts dagegen tun. Waltman erwähnte, dass die COVID-19 Pandemie Hall schwer zugesetzt hat, denn er verlor viel Gewicht. Waltman verriet auch, dass WWE Hall of Famer Diamond Dallas Page noch einmal zu Hilfe gerufen wurde, da er in der Nähe von Georgia lebt.

"Die Pandemie hat ihn fertig gemacht", sagte Waltman. "Es war schon schwer genug für ihn, aber er war in seinem Haus isoliert und hatte keine sozialen Kontakte. Er wog nur noch 95 kg. Wir riefen Dally (Diamond Dallas Page) an und er kam vorbei. Es war wirklich schlimm."

Bei dem jüngsten Sturz brach sich Hall die Hüfte und konnte sich nicht mehr bewegen. Berichten zufolge lag er auf dem Boden und war eine Zeit lang nicht in der Lage, ein Telefon zu erreichen. Es wurde berichtet, dass Hall einige Tage auf dem Boden lag, bevor Freunde DDP baten, nach ihm zu sehen, da sie keinen Kontakt zu ihm aufnehmen konnten. Page fand Hall und brachte ihn sofort in ein Krankenhaus.

Hall soll in der Nacht vor der Einführung der WWE Hall of Fame durch die nWo im letzten Jahr in schlechter Verfassung gewesen sein. Berichten zufolge wurde er in der Nacht vor der Einführung in einer Bar ohnmächtig, konnte sich aber am nächsten Tag erholen und wie geplant am Abend auftreten. Hall war auch bei einem Auftritt Ende 2021 auf der Stockton Comic-Con in schlechter Verfassung und hatte seine Buchungen in letzter Zeit verpasst.

Viele glaubten, dass Hall dank Page seine Alkoholprobleme in den Griff bekommen hatte, sie überwinden konnte und die Dinge sich zum Guten wandten. Waltman merkte jedoch an, dass es Zeiten gab, in denen dies zumindest annähernd der Fall war, aber in den letzten zwei Jahren wurde es immer schlimmer und Hall baute rasant ab.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.