Drucken

WrestleMania bricht Umsatz- und Besucherrekorde (Pressemitteilung), Producer aller WrestleMania 38 Matches enthüllt!

Geschrieben von Christian.

wmstage040422 fb

- WWE hat bekannt gegeben, dass WrestleMania 38 die umsatzstärkste und meistbesuchte Veranstaltung in der Geschichte des Unternehmens war. Nachfolgend die Pressemitteilung:

WRESTLEMANIA® BRICHT UMSATZ- UND BESUCHERREKORDE

DALLAS - 4. April 2022 - WWE® (NYSE: WWE) gab bekannt, dass WrestleMania 38 das umsatz- und besucherstärkste Event in der Geschichte der WWE war. Das jährliche Popkultur-Spektakel von WWE sahen 156.352 Fans aus allen 50 Staaten und 53 Ländern, die im Laufe von zwei aufregenden Nächten im AT&T Stadium in Dallas zusammenkamen und übertraf damit die bisherigen Einnahme- und Besucherrekorde von WrestleMania 32 im Jahr 2016.

"Im Namen unserer Familie und der gesamten Organisation der Dallas Cowboys sind wir begeistert, dass wir mit WrestleMania im AT&T Stadium wieder einmal Rekorde gebrochen haben", sagte Charlotte Jones, Chief Brand Officer der Dallas Cowboys. "Ich habe aus erster Hand erfahren, wie sehr sich die WWE sowohl für ihre Fans als auch für die Austragungsorte einsetzt. Wir sind sehr dankbar für ihre Partnerschaft und ihr Bestreben, immer mehr zu liefern."

"Die Stadt Dallas möchte WWE dafür danken, dass sie eine unglaubliche WrestleMania-Woche mit Veranstaltungen im American Airlines Center und im Kay Bailey Hutchison Convention Center Dallas veranstaltet hat", sagte Dallas' Bürgermeister Eric Johnson. "Die Woche war ein wirtschaftlicher Glücksfall für Dallas und hat einmal mehr bewiesen, dass unsere Stadt ein erstklassiger Gastgeber für große Sportereignisse ist."

"Die Stadt Arlington ist der WWE sehr dankbar, dass sie ihr größtes jährliches Fest zurückbringt", sagte Arlingtons Bürgermeister Jim Ross. "Wir freuen uns auf die Gelegenheit, diesen Rekord mit einer zukünftigen WrestleMania im AT&T Stadium zu übertreffen."

"Wir sind begeistert, dass die Rückkehr von WrestleMania nach Dallas erneut zu einem Rekordergebnis geführt hat, was beweist, dass in Texas tatsächlich alles größer ist", sagte WWE Executive Vice President of Special Events John Saboor. "Wir sind der Familie Jones und der gesamten Dallas Cowboys Organisation, der Dallas Sports Commission, der Stadt Arlington, der Stadt Dallas und allen Partnern aus dem öffentlichen und privaten Sektor dankbar, die dazu beigetragen haben, dass WrestleMania 38 die großartigste WrestleMania mit zwei Abenden in der Geschichte war. Wir richten unsere Aufmerksamkeit nun auf das nächste Jahr, wenn WrestleMania Hollywood erobern wird".

WrestleMania 39 findet in Los Angeles im SoFi Stadium und im Hollywood Park am Samstag, dem 01. April 2023 und Sonntag, dem 2. April 2023 statt. Informationen zu den Tickets werden später in diesem Jahr bekannt gegeben.

- Der PWInsider enthüllte die Producer beider WrestleMania Nächte.

Night 1:

SmackDown Tag Team Championship
The Usos: Jimmy & Jey (c) vs. Shinsuke Nakamura & Rick Boogs - produziert von Shawn Daivari

Singles Match
Drew McIntyre vs. Happy Corbin (w/ Madcap Moss) - prouziert von Chris Park

Tag Team Match
The Mysterios: Dominik & Rey Mysterio vs. The Miz & Logan Paul - produziert von Shane Helms & Adam Pearce

Raw Women's Championship
Becky Lynch (c) vs. Bianca Belair - produziert von Tyson Kidd und WWE Hall of Famer Molly Holly

Singles Match
Cody Rhodes vs. Seth "Freakin" Rollins - produziert von Jamie Noble

SmackDown Women's Championship
Charlotte Flair (c) vs. "Rowdy" Ronda Rousey - prouziert von Pat Buck

Die KO Show und das No Holds Barred Match zwischen "Stone Cold" Steve Austin und Kevin Owens wurde von Michael Hayes produziert


Night 2:

Raw Tag Team Championship - Triple Threat Match
RK-Bro: Riddle & Randy Orton (c) vs. The Street Profits: Angelo Dawkins & Montez Ford vs. Alpha Academy: Otis & Chad Gable - produziert von Chris Park

Singles Match
Bobby Lashley (w/ MVP) vs. Omos - produziert von Adam Pearce

Anything Goes Match
Sami Zayn vs. Johnny Knoxville - produziert von Kenn Doane und Shane Helms

WWE Women’s Tag Team Championship - Fatal Four-Way Match
Queen Zelina & Carmella (c) vs. Liv Morgan & Rhea Ripley vs. Sasha Banks & Naomi vs. Natalya & Shayna Baszler - produziert von Tyson Kidd, Shawn Daivari und Molly Holly

Singles Match
Edge vs. AJ Styles - produziert von Petey Williams

Tag Team Match
Sheamus & Ridge Holland vs. Kofi Kingston & Xavier Woods - produziert von Petey Williams und Kenn Doane

Singles Match
Pat McAfee vs. Austin Theory - produziert von Jamie Noble

Singles Match
Vince McMahon vs. Pat McAfee - offenbar auch von Jamie Noble produziert

"Biggest WrestleMania Match of All-Time" Winner Take All Championship Unification Match
WWE Champion Brock Lesnar vs. WWE Universal Champion Roman Reigns - produziert von Pat Buck & Michael Hayes

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.