Drucken

Cody Rhodes möchte nie wieder mit "Stardust" in Verbindung gebracht werden & spricht über künftige AEW Stars bei WWE und die Trainingsschule "The Nightmare Factory"

Geschrieben von Christian.

codystardu 040422 fb

- WWE Superstar Cody Rhodes sprach mit Ariel Helwani von BT Sport über seine Rückkehr zur Company bei WrestleMania 38. Unmittelbar nach seinem Weggang von AEW wurde berichtet, dass sich "The American Nightmare" mit Vince McMahon getroffen hat, um einen Vertrag mit der Company abzuschließen. Cody sprach mit Ariel über sein Treffen mit Vince und der WWE und verriet die einzige Bitte, die er in Bezug auf seine Rückkehr zur Company hatte.

"Es gab keine wirklichen Garantien, sondern nur eine Bitte", sagte Rhodes. "Ich sagte, dass ich Stardust nie wieder sehen, hören oder über ihn reden möchte. Darauf erfolgte ein Handschlag und das war alles, was ich gebraucht habe."

Cody Rhodes verdeutlichte, wie schön es ist, nun in seinem eigenen Charakter bei WWE tätig sein zu können. Trotz allem gestand er ein, dass er aus Gewohnheit eine "Stardust" Referenz im Ring bei WrestleMania 38 im Match gegen Seth "Freakin" Rollins folgen ließ, was jedoch nicht geplant war.


Rhodes wurde auch konkreter, was sein ultimatives WWE Ziel ist:

"Roman und Brock wrestlen um das Beste, um das, was am meisten zählt - um einen Titel, der nie auf einem Rhodes lag. Ich sage nicht mehr als das, aber meine Absichten sind wahrscheinlich klar, was ich also möchte und es ist eine andere Sache, wenn es nicht erreicht wird, aber ich möchte nicht, dass es ungesagt bleibt."

Als erster großer Name, der AEW in Richtung WWE verlassen hat, sprach Cody Rhodes darüber, welche anderen Talente seiner Meinung nach in seine Fußstapfen treten und den gleichen Sprung machen werden. Der ehemalige AEW TNT-Champion sprach über die Ratschläge, die er anderen Talenten geben würde, die den gleichen Schritt, wie er machen wollen.

"Ich denke, ich weiß, wer diese Leute sind, (die künftig von AEW zu WWE wechseln werden), weil es bestimmte Leute gibt, die in diesen Superstar-Modus passen. Ich glaube, ich weiß, wer diese Leute sein könnten und wenn sie mich fragen, werde ich ihnen den besten Rat geben, den ich geben kann. Ich kann sagen, dass der Zeitplan hier, zumindest der (WWE) Zeitplan, den ich beim ersten Mal hatte, nichts für Unentschlossene ist. Man kann nicht mit einem Fuß drin sein, es ist eine Vollzeitverpflichtung. Man wird nicht für einen Tag in der Woche bezahlt, um zu arbeiten und das ist kein Vorwurf an die, die es tun. Das ist vielleicht der größte Schock und die größte Veränderung. Die Struktur hier ist positiv, es gibt eine wunderbare Struktur, es ist ein bisschen weniger Punkrock. Punkrock ist toll, aber irgendwann möchte man etwas anderes spielen."

Cody Rhodes äußerte sich im Gespräch mit Nick Hausman von Wrestling Inc. auch über die Zukunft der Trainingsschule "The Nightmare Factory". Er verriet, dass die Schule noch nie an ein bestimmtes Unternehmen gebunden war. Stattdessen möchte er, dass es ein Schnellkurs ist, der den Leuten beibringt, wie man im Wrestling Business Geld verdient. Demzufolge wird die Schule auch in Zukunft offen bleiben.

WWE hat mittlerweile die Biografie von Rhodes aktualisiert. Zuletzt war er dort noch als "Stardust" gelistet. Seine Biografie enthält nun keinen Hinweis mehr auf seinen damaligen Charakter:

"Der Sohn des verstorbenen WWE Hall of Famer Dusty Rhodes, der sehr erfahrene Cody Rhodes, machte sich von 2007 bis 2016 einen Namen in der WWE, indem er zwei Intercontinental Championships und sechs Tag Team Championships gewann. Obwohl er einige Male "dashing" war, war Rhodes weit mehr als nur ein hübsches Gesicht.

Er verfügte über ein gefährliches Arsenal und ein enormes Wissen über den Squared Circle und kämpfte gegen jeden, von Randy Orton über The Miz bis hin zu Rey Mysterio und vielen anderen.

Nachdem er die WWE verlassen hatte, um andere Möglichkeiten zu erkunden, kehrte "The American Nightmare" bei WrestleMania 38 als Überraschungsgegner von Seth "Freakin" Rollins zurück - handverlesen vom WWE-Chariman Mr. McMahon.

In diesem Zusammenhang hat der WWE Shop dieses Wochenende drei neue Cody-T-Shirts veröffentlicht.


Brandi Rhodes war am Samstag mit ihrer Tochter Liberty bei WrestleMania. Wie in den Tweets unten zu sehen ist, twitterte Brandi, wie stolz sie auf Cody ist und postete ein Foto der Familie aus einer der Suiten im AT&T Stadium.


Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.