Drucken

Titus O'Neil liefert ein Update zur Wrestling-Zukunft: Kehrt er bald in den Ring zurück?, Ehemaliger WWE Producer über die Schwierigkeit Vince McMahon Ideen zu übermitteln

Geschrieben von Christian.

titusoneil 040722 fb

- Titus O'Neil, Träger des WWE Warrior Award 2020, hat ein Update zu seiner Zukunft als Wrestler gegeben. O'Neil war zuletzt am 09. November 2020 bei Raw für ein Match aktiv und dabei erfolglos um die United States Championship von Bobby Lashley gekämpft.

Seitdem hat der Star als WWE-Botschafter gearbeitet, insbesondere als Gastgeber von WrestleMania 37 im Jahr 2021 und als Überbringer des Warrior Awards, während der Hall of Fame Zeremonie in diesem Jahr. Im Interview mit Wrestling Inc. verriet O'Neil, dass es Gespräche zwischen ihm und der WWE über eine mögliche Rückkehr in den Ring gegeben hat. Über seine derzeitige Rolle bei der WWE sagte O'Neil:

"Wir (ich und WWE) sprechen über einige Dinge, ich werde nicht sagen, wie fortgeschritten diese Gespräche sind, aber es wird definitiv zum richtigen Zeitpunkt passieren. Zwischenzeitlich bin sehr engagiert, weiterhin der beste globale Botschafter zu sein, der ich nur sein kann und in jeder Situation, in welcher ich bei WWE jemals geraten bin, habe ich mich bemüht, das Beste daraus zu machen.

Unabhängig davon, wann ich in den Ring zurückkehre und einen Titel gewinne oder zwei Titel gewinne oder was auch immer - ich stehe bereits in den Geschichtsbüchern in der Hall of Famer als Warrior Award Überbringer und werde für diese Bedeutung auch weiterhin gefeiert.

Ich möchte auch weiterhin bedeutend bleiben und einen bleibenden Eindruck bei jedem einzelnen Menschen hinterlassen, den ich berühre, ob es nun Interviewpartner oder Kinder oder Familien oder Mitarbeiter sind, einfach weiterhin diese positive Person sein, die sie hoffentlich dazu ermutigt, hinauszugehen und etwas Erstaunliches zu tun."

Der 45-jährige Titus O'Neil hatte zuvor erklärt, dass seine Wrestling-Pause auf eine Knieverletzung zurückzuführen sei und klargestellt, dass er seine Wrestling-Karriere nicht beendet hat.

- Der ehemalige WWE Producer Dan Ryckert hatte in einem Livestream auf der Plattform Twitch eine Menge über den Pitching-Prozess des Unternehmens zu erzählen. Während der Episode beantwortete Ryckert Fragen von Fans. Auf die Frage nach seinen Erfahrungen bei der Arbeit im Unternehmen sagte Ryckert, dass er die meiste Zeit damit verbrachte, mit seinem Team neue Ideen zu entwickeln, die dann von Vince McMahon abgelehnt wurden.

"Es gab eine Vielzahl von Vorschlägen, eine Menge Brainstorming. Es war hart, denn wie oft kann man zweieinhalb Jahre lang sich in diesen langen Brainstorming-Sitzungen einen Haufen guter Ideen ausdenken, von denen man weiß, dass sie gut sind. Selbst die Mitarbeiter um einen herum, teilten einem mit, dass man gute Ideen hat.

Und dann wartet man nur darauf, dass ein alter Mann (Vince McMahon) von sich etwas davon anschaut, doch er tut es nicht oder macht es doch und vergisst sie dann. Und so werden die eigenen Ideen nie verwirklicht. Es ist also ziemlich schwer, nach zweieinhalb Jahren den Enthusiasmus für ein Brainstorming aufzubringen."


Ryckert hat die meiste Zeit seiner Karriere als Videospieljournalist gearbeitet. Im Januar 2020 begann er als Audioproduzent für WWE tätig zu werden. In seiner Zeit bei dem Unternehmen hatte er mehrere Auftritte bei der Show "The New Day: Feel The Power"-Show und sprang sogar einmal für Kingston ein.

Ryckert wurde Anfang des Jahres aus dem Unternehmen entlassen und arbeitet seither als Creative Director für das Unternehmen Giant Bomb - eine amerikanische Videospiel Website.

Kommentare zum Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.