Drucken

Darby Allin über das faszinierende AEW Debüt von Sting, Nick Jackson entging knapp einer Beinverletzung, Sasha Banks Reaktion auf den Splash von Snoop Dogg

Geschrieben von Claudia.

darby 08.01.21 FB

- In einem Interview mit Forbes äußerte sich Darby Allin zum überraschenden AEW Debüt von Sting am 02. Dezember 2020 bei AEW Dynamite:

"Das meine Auftritte der vergangenen Wochen im Oberrang auf etwas anspielen würden, war mir nicht bekannt. Es gibt einfach nichts Größeres, als jemanden wie Sting zu haben, und ihm dabei zu helfen die Geschichte seines Debüts zu schreiben. Ich nehme das sehr, sehr ernst und habe mir schon ein paar Ratschläge von Sting geholt. Er hat einige meiner Videos gesehen und bewundert sie. Er zieht die Menschen an, fasziniert sie und kontrolliert das Publikum. Als ich im Ring lag und er rauskam, hatte ich dieses besondere Gefühl, noch nie habe ich so empfunden und nichts hat das je im Wrestling getoppt. Stings AEW Debüt war wie eine außerkörperliche Erfahrung!"

- Im Eight-Man Tag Team Match zwischen The Young Bucks/SCU und The Acclaimed/The Hybrid2 der vergangenen "AEW Dynamite New Year's Smash" Ausgabe kam es zu einer unglücklichen Situation. Als Jack Evans einen 630 gegen Nick Jackson ausführte, zog dieser sein Bein an und Evans landete ungebremst und mit voller Wucht auf das Bein seines Gegners. Laut Dave Meltzer, der die Young Bucks persönlich kennt, hatte Nick großes Glück und erlitt lediglich eine Beinprellung. Daher wird er keine Auszeit nehmen müssen.

- Sasha Banks amüsierte sich über den Splash von ihrem Cousin Snoop Dogg, welcher in der vergangenen AEW Dynamite: "New Year´s Smash Night 1" erfolgte. Sie schrieb: "Daran müssen wir noch arbeiten" :D - siehe Video
 

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung! Mehr Infos.